Samsung stellt Galaxy J2 mit Smart-Glow vor

(Bild: Samsung)

Das Samsung Galaxy J2 wurde offiziell vorgestellt. Während die Hardware sicherlich keinen vom Hocker haut, kommt das Smartphone mit einem interessanten neuen Feature namens Smart-Glow. Worum es sich dabei handelt, das erfahrt im Artikel.

Samsung Galaxy J2

Bild 1 von 25

Bild: Samsung
Priority Alerts

Das Galaxy J2 ist ein Einsteiger-Smartphone mit einem 5 Zoll großen HD-Display, einer 1,5-GHz-Quad-Core-CPU, 1,5 GByte RAM, 8 GByte erweiterbarem internen Speicher, einem 2600-mAh-Akku und Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem.

Smart Glow – Erweiterte Benachrichtungs-LED

Spannend macht das Gerät ein neues Features namens Smart-Glow, das quasi als eine erweiterte Version einer Benachrichtigungs-LED angesehen werden kann. Das neue Samsung-Smartphone ist dafür zusätzlich mit einer rundum die rückseitige 8-Megapixel-Kamera verbauten LED-Leuchte ausgestattet.

Diese kann euch in frei wählbaren Farben auf verschiedene Ereignisse aufmerksam machen. Zum einen könnt ihr sogenannte Priority Alerts festlegen. Per Drag & Drop könnt ihr insgesamt vier Kontakte oder Apps auswählen, für die ihr die besonderen Benachrichtigungen erhalten wollt. Für jede Auswahl lässt sich mithilfe von RGB-Schiebereglern eine individuelle Farbe mischen.

Galaxy J2 (Bild: Samsung)

Galaxy J2 (Bild: Samsung)

Darüber hinaus teilt euch Smart-Glow mit, wenn euer Akkustand einen von euch bestimmten Wert unterschreitet oder das Datenvolumen und der Speicherplatz knapp werden.

Wollt ihr trotz der 5-Megapixel-Front-Kamera einen Selfie mit der Hauptkamera auf der Rückseite schießen, dient euch Smart-Glow als Einweiser und zeigt euch an, wie ihr das Smartphone halten oder drehen müsst, damit euer Gesicht im Bild ist. Samsung nennt diese Funktion Selfie Assist.

TST – Turbo Speed Technology

Eine weitere Neuheit ist laut Samsung seine eigens entwickelte Turbo Speed Technology (TST), die die Performance des Smartphones erheblich verbessert. Im Vergleich zu Smartphones mit einem doppelt so großen Arbeitsspeicher soll das Galaxy J2 bestimmte Apps um bis zu 40 Prozent schneller öffnen können.

Das gilt aber nur für die nativen Apps von Samsung. Der Smartphone-Hersteller hat diese dafür speziell überarbeitet und für einen geringeren Speicherbedarf optimiert, was auch für eine geringere RAM-Belastung sorgen soll.

Galaxy J2 (Bild: Samsung)

Galaxy J2 (Bild: Samsung)

Die RAM-Nutzung von Dritt-Anbieter-Apps will Samsung durch ein proaktives App-Management optimiert haben. Dieses soll beim Galaxy J2 nicht nur dafür sorgen, dass geschlossene Apps auf OS-Ebene beendet, sondern auch deren Hintergrundprozesse beachten werden.

Während sich das Smartphone im Schlafmodus befindet sorgt zudem ein smartes Speichermanagement für eine Neuordnung des RAM, was unter anderem zu schnellerem Multi-Tasking führen soll.

Neues UI & Software

Weitere Neuerungen sind ein neues UI, ein S Bike-Modus für Motorradfahrer und ein Ultra-Data-Saving-Mode. Details zur weiteren technischen Ausstattung findet ihr auf der Samsung-Webseite.

Galaxy J2 (Bild: Samsung)

Galaxy J2 (Bild: Samsung)

Das Smartphone gibt es in Gold, Silber und Schwarz. Informationen zu einem Marktstart in Deutschland gibt es bislang nicht. Auch ein Preis wurde noch nicht bekannt gemacht. Das Samsung Galaxy J2 soll nächste Woche in Indien in den Handel kommen. Umgerechnet kostet das Gerät dort 130 Euro.

Lies auch: RIO 2016: SAMSUNG GALAXY S7 EDGE IN OLYMPIA-SONDEREDITION VORGESTELLT

Tags :Quellen:SamsungVia:Ubergizmo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising