Twitter-Hack: OurMine übernimmt den Account von CEO Jack Dorsey

twitter-weiss-blau-800

Nach Mark Zuckerberg und Googles Sundar Pichai hat es nun Twitter-Chef Jack Dorsey höchstpersönlich erwischt: Der Gruppe OurMine zugehörige Hacker haben sich Zugriff zu seinem Twitter-Account verschafft und in seinem Namen Videos gepostet und eine Botschaft hinterlassen. Wie es den Hackern gelungen ist, den Account von Jack Dorsey zu übernehmen, ist noch unklar. Die geposteten Inhalte lassen die Vermutung zu, dass die Hacker einen Umweg über den Kurzvideodienst Vine gegangen sind.

Bei den ersten Posts der Hacker handelte es sich um harmlose Videos, danach folgte eine erste Textnachricht mit einem Video im Anhang. „Hey, wir sind’s, OurMine. Wir testen gerade die Sicherheit“, so der Post. Er wurde kurze Zeit später wieder gelöscht, dann aber mehrmals durch identische Beiträge ersetzt. Allen Posts gemeinsam war, dass sie über den Kurzvideodienst Vine erfolgten. Es könnte also sein, dass Jack Dorsey dort ein altes oder sogar das gleiche Passwort verwendet wie für Twitter. Alternativ könnten sich die Hacker den Zugriff über andere Dienste verschafft haben, die der Twitter-Chef mit seinen Profilen verbindet.

Im Juni hatte Twitter bereits Millionen von Accounts stillgelegt und die betroffenen User darüber informiert, dass sie ihr Passwort aus Sicherheitsgründen ändern sollten. Der Kurznachrichtendienst reagierte damit auf die Nachricht, dass ein Hacker namens „Peace“ 32 Millionen Twitter-Account-Daten erlangt und zum Verkauf angeboten hatte. Der jüngste Hack von OurMine beweist nun abermals, dass ein Passwortwechsel für den Kurznachrichtendienst sicher keine schlechte Idee ist. Wer sich ein neues Passwort erstellt, sollte insbesondere darauf achten, es nicht auch für andere Dienste zu benutzen.

Ebenfalls interessant: Twitter führt Sticker für Fotos ein

Tags :Quellen:Engdget.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising