Ubisoft: Assassin’s Creed-Film soll Verkäufe der Spiele ankurbeln

Ausschnitt aus der Filmadaption der Ubisoft Serie Assassin's Creed (Bild: Youtube)

Mit dem Assassin’s Creed-Film, der im Januar 2017 in die deutschen Kinos kommt, wird Ubisoft „nicht viel Geld verdienen“. Das sagte Alain Corre, Geschäftsführer von Ubisoft Europa, in einem Interview mit dem Spielemagazin MCV. Viel mehr hofft der französische Publisher darauf, die Marke Assassin’s Creed einem größeren Publikum bekannt zu machen, um in Zukunft mehr Spiele der Serie abzusetzen.

„Der Film ist mehr eine Marketing-Aktion, um das Image der Assassin’s Creed-Franchise zu stärken“, so Alain Corre in der Juli-Ausgabe des Magazins. „Auch wenn wir ein bisschen Geld damit verdienen werden, ist das nicht der Zweck des Films.“

Nach der Veröffentlichung des Interviews ergänzte Ubisoft die Aussagen seines Europa-Chefs gegenüber MCV. „Wir haben sehr eng mit unseren Partnern von New Regency und 20th Century Fox sowie den Schauspielern zusammengearbeitet, um unseren Fans ein qualitativ hochwertiges Erlebnis zu bieten“, so das Schreiben an die Redaktion. „Wir glauben fest daran, dass der Assassin’s Creed-Film sowohl Spiel- als auch Filmfans gut gefallen wird.“

Ubisoft betreibt mittlerweile eine eigene Filmabteilung, die Filmprojekte auf Basis großer Marken des Publsihers realisiert. Neben Assassin’s Creed gehören dazu Watch Dogs, Splinter Cell und The Division. Assassin’s Creed wird der erste Film sein, der aus dieser Abteilung hervorgeht. Er kommt am 5. Januar 2017 in die Kinos und zeigt Michael Fassbender (Steve Jobs, X-Men: Apokalypse) in der Hauptrolle.

Der aktueller Trailer zu Assassin’s Creed:

Ebenfalls interessant: Ubisoft wird 30: Jeden Monat ein legendäres Spiel geschenkt

Tags :Quellen:MCVVia:Ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising