B2B-Dienstleister kürt Berlin zur besten Stadt für IT-Start-ups

Berlin, die beste Stadt für IT-Start-ups und -Firmen (Bild: Expert Market)

Ihr wollt ein Start-up im IT-Bereich gründen? Dann ab nach Berlin! Dort erwarten euch laut einer Analyse des US-amerikanischen B2B-Dienstleisters Expert Market die besten Bedingungen für Unternehmensgründung und -wachstum. Im internationalen Vergleich schaffte es die deutsche Hauptstadt auf Platz 1, gefolgt von Austin und Toronto. San Francisco als Heimatstadt des Silicon Valley landete auf Platz 4.

Das Ranking erfolgte anhand von acht Kriterien, jeweils vier davon in den Bereichen Arbeiten und Leben. Zu den Kriterien zählten zum Beispiel der Zugang zu Risikokapital, Lohnkosten und bereits etablierte Branchen-Unternehmen sowie Mietpreise, Urlaubsregelungen und Pendelzeiten. Bei den Unterhaltskosten und den bezahlten Urlaubstagen konnte sich Berlin den jeweils vierten Platz sichern. Als bestes Feature der Stadt erachtet Expert Market die Pendelzeit: Im Durchschnitt dauert der Weg vom Wohnort zum Arbeitsort nur 34 Minuten.

Wer für sein Start-up vor allem eine Menge Geld benötigt, sollte es in der US-Stadt Austin versuchen. Mit einer durchschnittlichen Startfinanzierung zwischen 900.000 und 950.000 Dollar schaffte es die Stadt in Texas auf Platz 2 des Rankings. Als bestes Feature der drittplatzierten Stadt (Toronto, Kanada) nennt Expert Market die kurze Dauer der Unternehmensgründung: Hier dauert es im Durchschnitt nur zwei Tage, bis ihr mit eurem neuen Unternehmen durchstarten könnt.

Die komplette Platzierungsliste samt der individuellen Städte-Features findet ihr auf der Website von Expert Market.

Ebenfalls interessant: Apple: Geheimes Autolabor in Berlin?

Tags :Quellen:Expert Market

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising