Pokémon Go: Download über Google Play Store und Apple App Store in Deutschland möglich

pokego_official

Niantic hat die Server-Probleme gelöst und Pokémon Go nun auch offiziell in Deutschland veröffentlicht. Das Spiel steht für Android ab sofort im Google Play Store und für iOS im Apple App Store zum Download bereit.

Pokémon GO - So sehen ALLE Pokemon im Spiel aus

Bild 1 von 151

101 - Lektrobal
(Bild: Ninantic / Nintendo)

Nachdem Pokémon Go schon in Australien, Neuseeland und den USA erschienen ist, können nun auch deutsche Smartphone-Besitzer die App offiziell nutzen. Mithilfe der ins Netz geratenen Installationsdatei des Spiels, das aus der Zusammenarbeit von Niantic mit der Nintendo-Tochter The Pokémon Company entstanden ist, ließ sich das Game aber auch schon vorher zocken.

In Pokémon Go geht es darum, unterschiedliche Pokémon-Arten zu fangen, was bei bei dem Spiel mit Augmented Reality kombiniert wurde. Den AR-Aspekt, der Spieler zum Pokémon-Fangen hinaus auf Straßen und Plätze bringt, trug das früher zu Google gehörige Entwicklerstudio Niantic Labs bei. Google machte Niantic, das vor allem durch sein Augmented-Reality-Spiel Ingress bekannt wurde, im letzten Jahr unabhängig.

Pokemon Go ist grundlegend kostenlos erhältlich, bietet aber kostenpflichtige In-App-Käufe. PokéMünzen sind die offizielle Währung des Spiels, die ihr bei Pokémon GO gegen Premium-Gegenstände eintauschen könnt. Es wird geschätzt, dass Pokémon Go allein mit den In-App-Käufen von iOS-Nutzern in Nordamerika in der letzten Woche 1,6 Millionen US-Dollar verdient hat.

Wer das Spiel installiert, sollte sich bewusst sein, dass ihr diesem umfangreiche Zugriffsrechte gewähren müsst. Pokémon Go will unter anderem euren Standort erfassen und auf eure Fotos, Videos und Kontakte zugreifen. Dabei werden jede Menge Daten über euch erhoben, die laut Datenschutzbestimmung zum Teil auch an Drittanbieter weitergegeben werden.

Screenshots: Übergizmo.de

Screenshots: Übergizmo.de

Hier geht’s zum Download für Android

Die App ist unter Android 56,70 MByte groß und läuft ab Android 4.4 bis  Android 6.0.1. Das neue Android N, das bereits als Vorabversion verfügbar ist, wird nicht unterstützt, bis die finale Version erscheint. Zudem werden Geräte mit Intel-Prozessor nicht unterstützt. Dies dürfte aber nur die wenigsten von euch betreffen. Ein Hersteller, der Intels Prozessoren in einigen seiner Smartphones nutzt, ist beispielsweise Asus.

Für Tablets ist Pokémon Go nicht optimiert. Als optimale Auflösung gibt der Hersteller 1280 mal 720 Pixel an. Natürlich benötigt ihr auch eine mobile Internetverbindung und GPS, um das Game zocken zu können.

Im Google Play Store liegt Pokémon Go noch in der Version 0.29.2 vor. Für iOS gibt es in den USA beispielsweise schon ein Update auf Version 1.0.1. Dieses behebt einige Bugs, die einen Absturz der App verursachen, und vereinfacht den Login. Zudem werden auf iOS nicht mehr alle persönlichen Daten offengelegt, wenn ihr euch auf einem iPhone mit eurem Google-Account anmeldet.

Weiterlesen: POKÉMON GO GREIFT PERSÖNLICHE DATEN AB

Unter iOS ist die Installation über den Apple App Store möglich. Auf iPhones mit Jailbreak funktioniert das Spiel übrigens nicht. Ansonsten wird iOS 8 und ein iPhone 5 vorausgesetzt.

Hier geht’s zum Download für iOS

Tags :Quellen:Google Play Store
  1. Noch mehr Eigensuizid provozierende Handy- Zombies auf den Straßen!!!
    Wie viele tote / verkrüppelte / verletzte Pokemon- Jäger gab es schon bei Verkehrsunfällen?

    Als Kinder sammelten, tauschten, klauten, schlugen sich die um Pokemon- Bildchen.
    Als größere Kinder spielten die Pokemon auf dem Gameboy.
    Und jetzt haben die Handys und werden Pokemon Rückfällig.

    Und wie werden die Pokemons gejagt, wenn die bis in Seniorenalter schaffen sollten?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising