Pokémon Go Tipps: Hilfe für Einsteiger – Teil 2

(Bild: Übergizmo)

Ihr habt euch schon mit den Grundlagen von Pokémon Go vertraut gemacht und eure ersten Pokébälle und Eier gefunden sowie Pokémons gefangen? Zeit, sich etwas näher mit dem Fangen der Monster, deren Entwicklung und dem Brüten von Eiern zu beschäftigen. Folgender Artikel hält eine Erklärung zu diesen Themen bereit.

Pokémon GO - So sehen ALLE Pokemon im Spiel aus

Bild 1 von 151

054 - Enton
(Bild: Niantic / Nintendo)

 

Wer das Spiel gerade erst installiert hat und sich noch wenig auskennt, der sollte am besten erst einmal die Grundlagen verstehen, um ein erfolgreicher Trainer zu werden. Einen Ratgeber dazu findet ihr hier:

Weiterlesen: POKÉMON GO TIPPS: HILFE FÜR EINSTEIGER

Seid ihr mit den wichtigsten Grundlagen von Pokémon Go vertraut, wird es an der Zeit etwas planvoller vorzugehen und die gefunden Eier auszubrüten. Ihr könnt nämlich nur 9 gleichzeitig tragen.

  • Spielst du Pokémon?
  • Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Pokémon Go – Pokémons fangen, entwickeln, Eier brüten und schlüpfen

Pokédex von Pokémon Go – Überblick über deine Pokémons

Der Pokédex ist ein wichtiges Instrument, mit dem du den Überblick über deine Pokémons behälst. Hier siehst du, welche du bereits gefangen hast und welche du gesehen hast. Er verrät euch auch mehr über die verschiedenen Arten von Pokémon und ihre Entwicklungen.

(Bild: Niantic Labs):

(Bild: Niantic Labs)

Pokémon, die du zwar gesehen, aber noch nicht gefangen hast, erscheinen als Silhouetten. Pokémon, die du gefangen hast, erscheinen in Farbe. Monster, die du weder gesehen noch gefangen hast, erscheinen in Form ihrer Pokédex-Nummer.

Zugriff auf den Pokédex:

  1. Tippe in der Kartenansicht auf das Hauptmenü
  2. Tippe auf Pokédex

Pokémon Go – Wie finde ich ein bestimmtes Pokémon?

Am besten sucht man nach bestimmten Pokémons in der Nähe ihres natürlichen Lebensraums. Beispielsweise findet man an Seen oder Stränden mit einer höheren Wahrscheinlichkeit ein Pokémon vom Typ Wasser. Hält man sich dagegen in einer trockenen Umgebung oder gar in einem Wüstenklima auf, ist es deutlich unwahrscheinlicher, ein Pokémon des Typs Wasser vorzufinden.

Mit der Funktion „In der Nähe“ kannst du dir eine Übersicht anzeigen lassen, welche Arten von Pokémon in deiner Umgebung gefunden werden können. In der Übersicht werden die Pokémon, die sich bereits in deinem Pokédex befinden, in Farbe dargestellt. Diejenigen, die sich noch nicht in deinem Pokédex befinden, sind ausgegraut.

(Bild: Niantic Labs)

(Bild: Niantic Labs)

Die Pfoten darunter stehen für die Entfernung. Sind keine Pfoten abgebildet, ist das Pokémon quasi genau bei euch und sollte sichtbar sein. Eine Pfote bedeutet, es ist sehr nahe bei euch. Zwei heißt in etwa „noch in der Nähe“. Drei Pfoten sind dagegen schwerer zu interpretieren.

Um herauszufinden, welche Pokémon näher sind, könnt ihr euch an der Reihenfolge orientieren, in der sie angeordnet sind. Das Pokémon, das euch ganz oben, links angezeigt wird, hat die geringste Entfernung zu euch. Das unten, rechts ist am weitesten weg. Dadurch könnt ihr abschätzen, welche Pokémon näher oder weiter entfernt sind, auch wenn euch beispielsweise bei allen 9 Monstern drei Pfoten angezeigt werden.

Pokémon Go – Ein bestimmtes Pokémon in deiner Nähe fangen

Ist in der Ansicht „In deiner Nähe“ ein seltenes Pokémon zu finden, dass ihr noch nicht habt, stellt sich gerade bei drei Pfoten die Frage, in welche Richtung man gehen soll, um es zu fangen. Ihr könnt in dieser Auswahl das gewünschte Pokémon auswählen und mit einem Trick auf deren Spur kommen.

Nach der Auswahl schließt ihr die Ansicht „In der Nähe“ nicht, sondern lasst sie offen. Nun geht ihr gerade in eine Richtung und beobachtet, ob und wie sich die Reihenfolge der Ansicht ändern. Rückt das Pokémon, auf das ihr es abgesehen habt, weiter nach oben beziehungsweise werden die Pfoten weniger, wisst ihr, dass ihr diesem näher kommt. Sollte es in der „In der Nähe“-Ansicht weiter nach untern wandern, geht ihr in die falsche Richtung. Dreht euch am besten um 180 Grad und wiederholt das Prozedere.

(Bild: Niantic Labs)

(Bild: Niantic Labs)

Sollte das Pokémon nicht über den dritten oder vierten Platz in der Ansicht hinauskommen, sondern wieder weiter nach unten rutschen, nachdem es sich schon angenähert hat, wisst ihr, dass ihr rechts oder links gehen müsst. Am besten biegt ihr an dem Punkt ab, an dem das Pokémon den höchsten Rang in der Ansicht „In der Nähe“ eingenommen habt. Nun geht ihr wieder gerade in eine Richtung und beobachtet die Änderung der Reihenfolge.

Zu beachten ist, dass auch neu hinzugekommene Pokémon in der Ansicht die Reihenfolge beeinflussen. Darauf müsst ihr auch achten, um ein Pokémon erfolgreich tracken zu können.

Natürlich könnt ihr auch versuchen, euch mit anderen Trainern zusammen zu tun, um herauszufinden, wo genau bestimmte Pokémons gefunden wurden.

Pokémon Go – Brutmaschinen und Ausbrüten von Pokémon-Eiern

Beim Einsammeln von Gegenständen an PokéStops kannst du Pokémon-Eier finden. Lege ein Ei in eine Brutmaschine und es schlüpft ein Pokémon heraus, wenn du herumläufst.

(Screenshot: Übergizmo)

(Screenshot: Übergizmo)

Ein Ei ausbrüten:

  1. Tippe in der Kartenansicht auf das Hauptmenü
  2. Tippe auf Pokémon
  3. Tippe am oberen Bildschirmrand auf das Wort Eier.
  4. Wähle eins deiner Eier aus
  5. Tippe auf Ausbrüten beginnen
  6. Wähle eine Brutmaschine für dein Ei aus
  7. Laufe herum, um das Ei auszubrüten

Jedes Ei zeigt eine Kilometeranzahl an, die du zurücklegen musst, damit ein Pokémon aus dem Ei schlüpft. Im Allgemeinen gilt, je mehr Kilometer notwendig sind, desto seltener ist das Pokémon, das aus dem Ei schlüpft. Es gibt Eier mit 2, 5 und 10 Kilometern. Man kann aber auch Pech haben und ein 2-Km-Pokémon aus einem 10-Km-Ei schlüpfen. Es erscheint eine Benachrichtigung, wenn ein Ei ausgebrütet ist.

Die Kilometer, die du zurücklegst, wenn Pokémon GO geschlossen ist, zählen beim Ausbrüten deiner Eier nicht. Öffne also stets die App, wenn du herumläufst, wenn du Eier ausbrüten willst.

Hier eine Übersicht, über die Pokémons in den verschiedenen Eiern, die ihr aber mehr als eine Richtlinie ansehen solltet:

Bild: Reddit

Bild: Reddit

Eine Brutmaschine kann übrigens jeweils nur ein Ei aufnehmen. Um mehrere Eier gleichzeitig auszubrüten und schlüpfen zu lassen, benötigst du weitere Brutmaschinen. Du erhälst weitere, wenn du Level 6, 10 und 15 erreichst. Diese haben drei Aufladungen. Im Shop kannst du ebenfalls zusätzliche Brutmaschinen kaufen. Auch diese haben nur drei Aufladungen.

Pokémon Go – Übersicht eines Pokémon anschauen

(Bild: Niantic Labs)

(Bild: Niantic Labs)

Um die Einzelheiten eines jeden Pokémon anzuschauen und zu bearbeiten, geht ihr wie folgt vor.

Öffne das Profil deines Pokémon:

  1. Tippe in der Kartenansicht auf das Hauptmenü
  2. Tippe auf Pokémon
  3. Wähle ein Pokémon aus deiner Liste an Pokémon aus

Profilmerkmale:

  1. WP des Pokémon
  2. Pokémon zu deiner Favoritenliste hinzufügen
  3. Spitzname des Pokémon (momentan voreingestellt)
  4. Tippe, um einen persönlichen Spitznamen zu erstellen, der nur von dir gesehen werden kann
  5. KP des Pokémon
  6. Art, Gewicht und Größe des Pokémon
  7. Zum Stärken und Entwickeln benötigte Bonbons und Sternenstaub
    Dein Inventar an Bonbons und Sternenstaub erscheint und unten erscheinen die Mengen, die zum Stärken und Entwickeln benötigt werden. In diesem Beispiel benötigt der Trainer 600 Sternenstaub und 1 Bonbon, um dieses Pokémon zu stärken.
  8. Bewegungen des Pokémon
  9. Ort und Zeit, an dem und zu der das Pokémon gefangen wurde
  10. Pokémon an den Professor übergeben
    Du erhältst Bonbons, wenn du ein Pokémon übergibst. Vorsicht: Du kannst das Pokémon nicht zurückholen, wenn du es an den Professor übergeben hast.

Pokémon Go – Pokémon mit Sternenstaub stärken

Wenn du Sternenstaub und Bonbons bekommst, kannst du deine Pokémon stärken, indem ihre WP und KP erhöht werden.

Sternenstaub und Bonbons kannst du beim Fangen von Pokémon, Ausbrüten von Eiern und Übergeben von Pokémon an den Professor erhalten.

  • Bonbons sind spezifisch für jede Pokémon-Entwicklungsfamilie.
    Beispielsweise erhältst du Bisasam-Bonbons beim Fangen, Ausbrüten oder Übergeben von Pokémon aus der Bisasam-Familie (Bisasam, Bisaknosp und Bisaflor). Du brauchst Bisasam-Bonbons, um Bisasam, Bisaknosp oder Bisaflor zu stärken.
  • Sternenstaub kann zum Stärken eines beliebigen Pokémon in deiner Sammlung verwendet werden. Beispielsweise kannst du mit Sternenstaub, den du beim Fangen eines Mauzi erhalten hast, ein Rattfratz stärken. Sternenstaub erhältst du immer, wenn du ein Pokémon einer beliebigen Art fängst, ausbrütest oder übergibst.

Ein Pokémon stärken:

  1. Tippe in der Kartenansicht auf das Hauptmenü
  2. Tippe auf Pokémon
  3. Wähle ein Pokémon zum Stärken aus deiner Liste an Pokémon aus
  4. Tippe in der Übersicht des Pokémon auf Stärken

Du kannst dein Pokémon erst stärken, wenn du genug Bonbons und Sternenstaub hast. In der Übersicht des Pokémon kannst du sehen, wie viele Bonbons und wie viel Sternenstaub zum Stärken benötigt wird.

(Bild: Niantic Labs)

(Bild: Niantic Labs)

Damit solltet ihr die Grundlagen wissen, wie ihr bestimmte Pokémons findet und fangt, eigene Pokémons ausbrütet und sie entwickelt. Habt ihr schon Level 5 erreicht und wollte in einer Arena kämpfen? Dann lest den 3. Teil unserer Pokémon Go Tipps: Hilfe für Einsteiger. Dort erhaltet ihr eine Erklärung der Grundlagen zu Arenen und Kämpfe:

Weiterlesen: Pokémon Go Tipps: Hilfe für Einsteiger – Teil 3 – Arena und Kämpfe

Tags :Quellen:Niantic Labs, Reddit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising