PS4 Neo: Geleakte Sony-Präsentation verrät technische Daten

(Bild: Sony)

Die PS4 wird ein Upgrade erhalten. Das hat Sony bereits bestätigt. Angaben zu den Spezifikationen der PS4 Neo machte es aber noch nicht. Nun ist eine Präsentation ins Netz geraten, die allem Anschein nach von Sony stammt, und die technischen Daten der neuen Spielekonsole verrät.

Die Präsentation wurde via Scribd ins Netz gestellt, wie die Webseite Gadgets 360 berichtet. Die 48 Folien sind offenbar für Entwickler gedacht. Sie machen einen authentischen Eindruck, scheinen aber schon vor einigen Monaten erstellt worden zu sein.

Das Material enthält neben zahlreichen weiteren Informationen unter anderem auch die technischen Daten der PlayStation 4 Neo. Sie nutzt dieselben Jaguar-Cores wie die Vorgängerversion, bietet aber einen höheren Takt und damit eine höhere Geschwindigkeit. Statt mit 1,6 GHz werden diese bei der Neo mit 2,1 GHz takten, was laut den Unterlagen einer Verbesserung der Performance um den Faktor 1,3 entspricht.

Außerdem kommt eine verbesserte Grafikeinheit von AMD mit einer größeren Anzahl an Cluster-Units zum Einsatz. Statt 16 CUs mit 800 MHz, kommen bei der Neo 36 CUs mit 911 MHz Takt zum Einsatz. Dies führt zu einer Steigerung der Grafikleistung. Gemessen in FLOPs wird die PS4 Neo demnach eine um das 2,3-fache gesteigerte GPU-Performance bieten. 

Die 8 GByte DDR5-RAM der PS4 werden bei der Neo ebenfalls mit einer höheren Bandbreite angesprochen. Sony gibt einen maximalen Durchsatz von 218 GByte/s an. Die originale PS4 kommt auch 178 GByte/s.

Der Festplatten-Speicher bleibt dagegen unverändert. Bei der PlayStation 4 Neo wird es der Präsentation zufolge ebenfalls Varianten mit 500 GByte oder 1 TByte Speicher geben.

Erscheinen soll die PS4 Neo noch in diesem Jahr. Die Konsole soll sich an Hardcore-Gamer mit 4K-TVs richten. Sony hofft, dass Entwickler die Auflösungen ihrer Titel mit Techniken wie Checkerboard-Rendering in die Nähe von 2160p bringen können, sodass Spiele auf 4K-Fernsehern einen merklichen Unterschied zur Darstellung in 1080p oder 1440p bieten werden.

Lies auch: BATTLEBORN (PS4) TEST – BUNT, SCHRÄG, MOBA

Tags :Quellen:ScribdGadets 360Via:Ubergizmo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising