iPhone 7 verliert den altbekannten Home-Button

(Bild: CC0)

Den Home-Button gibt es seit dem ersten iPhone, doch nun soll der Knopf wegfallen - zumindest als mechanische Version. Elektronisch soll seine Funktion erhalten bleiben, aber Eindrücken ist unmöglich. Die Neuerung soll schon im iPhone 7 kommen.

Ein elektro-mechanischer Home-Button soll das iPhone 7 zieren, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Auch die klassische Kopfhörerbuchse soll wegfallen. Stattdessen wird der Lightning-Port genutzt.

Der Home-Button soll per Vibration künftig ein haptisches Feedback geben und auch verschiedene Gesten, beispielsweise für das Aufrufen des Home-Bildschirms ermöglichen. Beim Gehäuse setzt Apple demnach auf das Design von iPhone 6S und 6S Plus sowie die bekannten Displaygrößen von 4,7 und 5,5 Zoll. Es sollen aber die beiden inneren Linien, die sich aus der Integration der Antennen im Metallgehäuse ergeben, verschwinden.

Eine der Quellen hatte nach eigenen Angaben bereits Gelegenheit, einen Prototyp der neuen iPhone-Generation zu testen. Das Dual-Kamera-System liefere hellere und detailreichere Fotos als die Kamera von iPhone 6S und 6S Plus. Beide Sensoren nähmen Bilder mit unterschiedlichen Farbeinstellungen auf. Das Gerät füge beide Aufnahmen dann automatisch zu einem Foto zusammen. Das System biete Nutzern aber auch eine verlustfreie Zoomfunktion. Bloomberg geht wie der Analyst Ming-Chi Kuo davon aus, dass nur das iPhone 7 Plus die Kamera mit zwei Linsen erhält.

Der Wegfall des Kopfhöreranschluss soll indes Platz schaffen für einen zweiten Lautsprecher. Kopfhörer lassen sich weiterhin per Bluetooth oder mittels Adapter mit dem Ladeanschluss des iPhone verbinden.

Auch erwartet, dass Apple die neue iPhone-Generation im September vorstellt. Mit einer vollständigen Neugestaltung des Apple-Smartphones sei erst 2017 zu rechnen, wenn das iPhone seinen zehnten Geburtstag feiert.

Tipp: Wie gut kennst Du Apple? Überprüfe Dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:ZDNet.comVia:Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de
  1. Der Sinn von Klinke Buchse gegen einen zusätzlichen Lautsprecher zu tauschen erschließt sich mir nicht ganz.

    Hoffe einfach mal, dass der Adapter nicht zu groß sein wird und man sich die Buchse kaputt macht.
    Sprich Hebelwirkung wenn man einen Adapter + Klinke hintereinander steckt und in der Hosentasche mit sich herumträgt. Auf Dauer bestimmt eine höhere Belastung.

  2. Auch wenn die iPhones respektable Produkte zu naja… ich nenne es mal erhöhten Preisen sind, finde ich die immer stärker voranschreitende Schaffung von Inkompatibilität zu der restlichen Technik Welt eher kritisch. Jetzt werden noch mehr Adapter benötigt welche teuer Angeschafft werden müssen um gute Köpfhörer (Beats sind nicht gut) zu nutzen.

    Aber jeder entscheidet selbst was er kaufen möchte. Zum Glück ist Apple nicht der einzige Smartphone Hersteller.

    1. Das ist die alte Masche von Apple.
      Durch Inkompatibilität zu Standards noch mehr Geld für Spezialzubehör aus den Apple- / iPhone- Opfer auszupressen…
      Wer sich ein mal in der Apple- Einbahnstraße verirrt hat…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising