Drohnen und Passagierflugzeuge: Auf Kollisionskurs

(Bild: Gizmodo)

In Deutschland kommen sich Passagierflugzeuge und Drohnen auf gefährliche Weise näher. Die Deutsche Flugsicherung berichtet von einem drastischen Anstieg gefährlicher Begegnungen zwischen Drohnen und Passagierflugzeugen.

Nach einem Bericht des Focus kommt es immer häufiger im deutschen Luftraum zu Begegnungen mit Drohnen und Flugzeugen. Die Zahl der gefährlichen Begegnungen nimmt stark zu, wie eine interne Liste der Deutschen Flugsicherung (DFS) belegt.

Lies auch: Kämpft mit Star-Wars-Drohnen in eurem Garten

Nach Informationen der Illustrierten Focus verzeichnet die Deutsche Flugsicherung für 2015 insgesamt 14 gemeldete „Behinderungen durch Drohnen“. Allein im ersten Halbjahr 2016 gab es schon 15 weitere bedrohliche Situationen. Am häufigsten betroffen waren die Flughäfen Frankfurt, Hamburg, Köln-Bonn und Düsseldorf mit jeweils drei Drohnenbegegnungen, zwei meldete der Flughafen Leipzig.

Für mehr Sicherheit fordert Klaus-Dieter Scheurle, Chef der DFS, strengere Regeln: „Wir brauchen eine Registrierung für alle unbemannten Fluggeräte ab einem Gewicht von 500 Gramm.“ Markus Wahl, Pressesprecher der Pilotenvereinigung Cockpit, setzt auf technische Lösungen: „Sogenannte Geofencing-Chips können verhindern, dass Drohnen in gesperrte Gebiete fliegen. Sie kosten nur ein paar Euro.“

Tags :
  1. Und wo ist der Link zu dem Focus Artikel, wo ist die angebliche Liste der DFS?

    Ist doch alles nur Shitstorm um von anderen Themen und Plastiktüten abzulenken!

  2. Ich würde Berichte vom Focus eher mit Vorsicht genießen. Der Focus neigt dazu Geschichten unnötig aufzublasen und aus einer Mücke einen Elefanten zu machen.

    Bei uns wird der Focus auch gerne als Bild Light bezeichnet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising