Sony-Smartphones laufen angeblich am stabilsten

(Bild: Sony)

Manche Leistungsmerkmale von Smartphones lassen sich für die einzelne Person nur schwer ermitteln, beispielsweise die Fehlerhäufigkeit während des Betriebs. Eine us-amerikanische Software-Firma will nun ermittelt haben, welche Android-Geräte diesbezüglich am zuverlässigsten sind.

Das Unternehmen Apteligent setzt sich mit App Performance Management (APM)auseinander und verfügt daher über Informationen bezüglich der Stabilität von Smartphones. Gemeint ist also nicht, wie oft man das Mobilgerät auf den Boden schmettern kann, ehe sich der Akku löst, sondern wie häufig bzw. selten die Software abstürzt.

Demnach laufen die Xperia-Geräte von Sony unter den Android-Smartphones am stabilsten. Die durchschnittliche Crash-Rate bei Xperia-Geräten liegt laut Apteligent bei 0,08 Prozent. Der Unterschied zur Konkurrenz ist aber relativ gering, schließlich beträgt die ermittelte Rate bei Motorola gerade einmal 0,09 Prozent. Auf Platz drei liegt HTC mit 0,1 Prozent.

Motorola mit bester Update-Politik

Den vierten Platz teilen sich Samsung und LG, deren Android-Smartphones sollen eine Crash-Rate von 0,11 Prozent aufweisen. Deutlich weniger stabil laufen demnach Geräte von ZTE – dem Hersteller auf Rang fünf. Die Rate betrage 0,28 Prozent. Zwar treten die Crashes grundsätzlich sehr unregelmäßig auf – insgesamt lässt sich aber dennoch eine Tendenz ermitteln.

Außer Acht gelassen wurden in dieser Betrachtung weitere Hersteller von Android-Geräten wie Huawei und andere, iPhones sowie Smartphones mit Windows-OS oder anderen Betriebssystemen. Dafür hat Apteligent auch untersucht, welcher Hersteller am ehesten Updates für neue Android-Versionen ausliefert. Motorola hat hier laut Apteligent in den USA die Nase vorne, LG in Indien. Den vollständigen Bericht des Unternehmens findet ihr hier.

Tags :Quellen:Bild: SonyVia:Tyler Lee, Übergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising