Apple will 2017 ein Curved-iPhone verkaufen

Flexibler OLED Screen von LG, via engadget

Apple soll 2017 drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen, wobei eines mit OLED-Bildschirm das neue Spitzenmodell sein soll. Es wird einen gewölbten Bildschirm besitzen, der an den Längsseiten das Gerät umschließt. Das behauptet zumindest eine japanische Wirtschaftszeitung.

Nach einem Bericht von Nikkei soll Apple 2017 zum zehnjährigen Jubiläum des iPhones ein Modell mit OLED-Bildschirm planen, das wie die Edge-Modelle von Samsung gewölbt ist.

Nikkei berichtet von einem ähnlichen Bildschirm, wie ihn Samsungs Galaxy S7 Edge aufweist, mit Krümmungen an beiden Seiten. Das Betriebssystem iOS werde hier einige Zusatzfunktionen ermöglichen, etwa Start von Apps oder Aufrufen von Benachrichtigungen.

Lies auch: Apple soll 2017 ein OLED-iPhone mit 5,8 Zoll bringen

Das Spitzenmodell wird demnach 5,5 Zoll oder größer ausfallen, während die Displaydiagonalen der anderen beiden Modelle mit 4,7 und 5,5 Zoll angegeben werden, was bedeutet, dass sie 6S und 6S Plus entsprechen. Hier will Apple angeblich weiter auf LCDs setzen.

Bisher war noch kein Apple-Smartphone mit einem OLED-Bildschirm ausgestattet. Auch drei neue Modelle auf einen Streich wären ein Novum für den Konzern, dessen Smartphone-Reihe 2017 das zehnte Lebensjahr feiern wird.

Samsung soll für Apple fertigen

OLEDs verfügen über einen besseren Schwarzwert und sind dünner als LCDs, da keine Hintergrundbeleuchtung erforderlich ist. Manche kritisieren ihre allzu leuchtenden Farben. Die Fertigung der Bildschirme wird laut Nikkei Samsung übernehmen, das für 100 Millionen Stück angeblich 2,6 Milliarden Dollar erhält.

Der Bericht über die Neuheiten des kommenden Jahres sollte nicht zu ernst genommen werden. Zieht man Apples früheres Vorgehen als Maßstab heran, dürfte die Entscheidung über die tatsächlichen Produkte noch gar nicht gefallen sein. Vielmehr ist wahrscheinlich, dass Apple intern noch deutlich mehr als drei Prototypen testet.

Neues iPhone 7 schon in wenigen Wochen

Reuters hatte kürzlich für 2017 ein Glas-iPhone in Aussicht gestellt. Die Erwartungen sind angesichts des zehnjährigen Jubiläums offenbar besonders hoch.

Im kommenden Monat wird Apple Berichten zufolge nur graduelle Verbesserungen seiner Reihe vornehmen. Erwartet werden hochwertigere Kameras und ein neuer Home-Button, ein zweiter Lautsprecher zumindest im Plus-Modell und eine blaue Gehäuseoption. Der Standard-3,5-Millimeter-Klinkenstecker für den Kopfhörer fällt weg.

Lies auch: Der wohl schärfste Blick aufs iPhone 7 (Plus) [4K-Video]

(Screenshot: NetMediaEurope)

Tipp: Wie gut kennst Du Apple? Überprüfe Dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:ZDNet.comVia:Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising