Amazon Dash Button kommt nach Deutschland

(Bild: Amazon)

Pünktlich zur IFA bringt Amazon seinen Bestellknopf Dash auch auf den deutschen Markt. Prime-Mitglieder können sich den Knopf an die Waschmaschine, Kaffeemaschine oder sonstige Gegenstände kleben und auf Knopfdruck Nachschub bestellen.

Amazon hat seinen Dash-Button jetzt auch nach Deutschland geholt. Geht der Vorrat eines Verbrauchsmaterials wie Toner, Toilettenpapier, Zahnpasta, Waschmittel oder vielem anderen mehr zu Neige, drückt man einfach den Knopf und am nächsten Tag kommt das Gewünschte per Post. Der Service steht nur Prime-Mitgliedern offen.

Die Dash Buttons gibt es von Marken wie Ariel, Brabantia, Gillette, Kleenex, Pedigree, Whiskas und Wilkinson. Der Button ist nur für das jeweilige Produkt geeignet und kostet pro Stück 4,99 Euro, die man aber beim ersten Kauf gutgeschrieben bekommt.

Der Dash Button ist per WLAN an das Internet angebunden. Der Dash Button kann ab sofort unter www.amazon.de/dashbutton bestellt werden.

Außerdem ist der Amazon Dash Replenishment Service (DRS) ab sofort verfügbar. DRS ist ein Cloud-basierter Dienst, der es Geräteherstellern ermöglicht, ihre netzwerkfähigen Geräte über Schnittstellen so aufzurüsten, dass sie automatisch Waren nachbestellen können. Eine Waschmaschine könnte dann ihr Waschmittel selbst ordern oder ein Drucker neuen Toner. So etwas gibt es im industriellen Bereich schon lange, doch für Privatanwender sind solche Dienste bis auf wenige Ausnahmen noch neu. Zu den Geräteherstellern, die bereits DRS integrieren, gehören Bauknecht, Brother, Bosch und Siemens Hausgeräte, Grundig, Kyocera und Samsung.

Tags :
  1. Gut wären solche WLAN- Tasten in Gastronomie, befestigt an jedem Tisch, zum rufen von Service für Bestellungen oder Zahlen.
    Das würde die in DE sehr mäßige Service- Moral auf Trab bringen.

    In den meisten Läden dauert das Warten zwischen Platznehmen und Anlieferung der Speisen viel länger, als wenn man es selber kochen würde…
    Auch eigene Espressomaschine ist mindestens 3 mal schneller!

    Eine weitere Anwendung, wäre Service in Hotelzimmer.
    Oder als preiswerte Ruftaste, ohne Kabelverlegung, an jedem Krankenbett oder in Feldlazaretten in dritten Welt.
    Oder…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising