Billig und sein kleiner Bruder: Phicomm Clue 2S & Energy 3+ im Hands-On

(Bild: Übergizmo)

Zwei Smartphones. Zweimal unter 200 Euro. Lassen sich die spannenden Specs des Phicomm Clue 2S noch an den Fingern einer Schreinerhand abzählen, so wartet das Energy 3+ auf den ersten Blick durchaus mit einem gelungenen Preis-/Leistungsverhältnis auf. Mehr dazu in unserem Hands-On.

Phicomm Clue 2S & Energy 3+

Bild 1 von 20

Clue 2S
(Bild: Übergizmo)

Phicomm Clue 2S für 119 Euro im Hands-On auf der IFA

Ein 5-Zoll-Smartphone für nur 119 Euro UVP? Ja, das geht. Es hat dann aber nicht mehr viel zu bieten. Der chinesische Hersteller Phicomm stellt mit dem Clue 2S genau das unter Beweis. Die Daten: Eine mittelmäßige Displayauflösung von 1.280 mal 720 Bildpunkten (294 ppi), eine Mediatek-Quadcore-CPU mit 1 GHz Taktung, ein einziges GByte RAM sowie ein für heutige Verhältnisse mickriger Akku von 2.100 mAh. Der interne Speicher ist mit 16 GByte zwar ebenfalls klein, lässt sich aber via MicroSD-Karte erweitern.

Hinweis: Das im Video zu sehende Display ist noch nicht das Finale, wie wir nach dem Dreh erfuhren.

Zu den Highlights des billigen Einsteigergeräts: Der Akku lässt sich wechseln und unter der Abdeckung verstecken sich zwei SIM-Kartenslots. Außerdem ist das Phicomm Clue 2S LTE-fähig und läuft auf dem noch aktuellen Android 6 Marshmallow. Der Rest ist Standard: WLAN 802.11 b/g/n, GPS, DLNA und Wifi Direct unterstützt das Smartphone ebenfalls, eine Bluetooth 4.0-Schnittstelle ist auch an Bord.

(Bild: Übergizmo)

Phicomm Clue 2S geöffnet (Bild: Übergizmo)

Geladen wird das Clue 2S über MicroUSB 2.0. Die rückseitige Hauptkamera löst mit bis zu acht Megapixel auf und besitzt einen Blitz sowie Autofokus. Bildstabilisator oder optischen Zoom findet man hier natürlich nicht. Dafür aber eine Frontkamera mit zwei Megapixel Auflösung.

Mehr geht bei dem Preis wohl nur schwer, allerdings sollte man sich im Zweifelsfall vielleicht überlegen, ob man mit etwas mehr Geld nicht eine längerfristige Investition tätigt, die kraft der leistungsfähigeren Hardware auch mit künftiger Software noch fertig wird. Ohne größere Ansprüche könnte das Clue 2S aber natürlich trotzdem einen guten Job machen. Ab Ende Oktober soll es verfügbar sein. Wer auch 60 Euro mehr zahlen könnte, sollte sich lieber das folgende Gerät ansehen:

Phicomm Energy 3+ für 179 Euro im Hands-On auf der IFA

Ebenfalls ab Oktober wird das Phicomm Energy 3+ käuflich erwerbbar sein. Der Preis liegt mit 179 Euro im günstigen Mittelklasse-, wenn nicht sogar Einsteigerbereich. Das Display ist mit 5,5 Zoll Diagonale etwas größer als beim Clue 2S, löst aber ebenfalls nur 1.280 mal 720 Bildpunkte auf. Dafür taktet die Mediatek-CPU auf acht Kernen mit 1,5 GHz, unterstützt von 2 GByte RAM. Als Betriebssystem kommt Android 6 Marshmallow zum Einsatz.

Hinweis: Das im Video zu sehende Display ist noch nicht das Finale, wie wir nach dem Dreh erfuhren.

Der Akku ist mit 3.650 mAh sogar ordentlich groß und verspricht bei der geringen Bildschirmauflösung eine relativ lange Laufzeit. Highlight des Energy 3+ ist aber sicher der Fingerabdrucksensor an der Rückseite. Über ihm befindet sich außerdem ein zweifarbiger LED-Blitz sowie die 13 Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus. Bildstabilisator oder optischen Zoom findet man auch hier selbstverständlich nicht. Dafür löst die Kamera an der Front mit 5 Megapixel auf und hat einen LED-Blitz zur Seite gestellt bekommen.

(Bild: Übergizmo)

(Bild: Übergizmo)

Der interne Speicher von lediglich 16 GByte ist via MicroSD-Karte erweiterbar und darüber hinaus lassen sich in das Smartphone auch bis zu zwei SIM-Karten stecken. Damit kann dann auch im LTE-Netz gefunkt werden. Alternativ dazu unterstützt das Energy 3+ WLAN 802.11 b/g/n, zudem auch GPS, DLNA und Wifi Direct. Wie auch das Clue 2S kommt es mit MicroUSB 2.0-Port und Klinkensteckeranschluss, aber ohne NFC-Chip.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising