Tesla: Cabin Overheat Protect schützt Kinder und Tiere

Tesla Model X (Bild: Tesla)

Es ist eine schreckliche Vorstellung und doch passiert es immer wieder: Tiere und sogar Kleinkinder werden im Sommer von Autofahrern fahrlässig im Wagen zurückgelassen. Sie sind den enormen Temperaturen schutzlos ausgeliefert. Innerhalb weniger Minuten kann sich ein geschlossenes Fahrzeug auf über 50 Grad aufheizen: Lebensgefahr! Jedes Jahr kommt es zu Todesfällen.

Tesla Model S

Bild 1 von 22

Tesla Model S
Bildquelle: Tesla Motors

Autohersteller arbeiten fiebrig nach an einer Lösung für dieses Problem. Toyota hat kürzlich mit seinem hybriden Prius-Modell ein Solar-Panel auf dem Dach vorgelegt, das nicht nur die Autobatterie im Parkzustand auflädt, sondern auch für den Luftaustausch sorgt. Das Problem des Temperaturanstiegs wurde damit aber nicht gelöst. Was der japanische Autobauer nicht geschafft hat, will nun US-Konkurrent Tesla meistern.

Teslas Alternative: Cabin Overheat Protection

Mit dem Update seiner Auto-Software von der Version 8,0 auf 8,1 kann das Innere des Elektroautos im Hochsommer im abgeschalteten Zustand kühl gehalten werden. Die so genannte „Cabin Overheat Protection“ sei primär zum Schutz von im Wagen zurückgelassenen Kindern und Tieren konstruiert worden, teilte Tesla in einem Statement mit. „Dieses Feature hält das Auto stundenlang bei einer sicheren Temperatur, sogar wenn der Wagen abgeschaltet ist“, wird der Automobilhersteller von der Internetseite Business Insider zitiert.

Auch mit Cabin Overheat Protection sollte man die Kinder nicht auf dem Parkplatz zurücklassen! (Bild: Tesla)

Auch mit Cabin Overheat Protection sollte man die Kinder nicht auf dem Parkplatz zurücklassen! (Bild: Tesla)

So funktioniert das Cabin Overheat Protection: Verlässt der Fahrer den Wagen, schaltet dieser automatisch die Klimaanlage an, sobald die Innentemperatur 40 Grad Celsius überschreitet. Zusätzlich zu dieser Automatik kann der Fahrer die Höhe der Temperatur selbst bestimmen. Bei einer voll aufgeladenen Batterie funktioniere die Vorrichtung bis zu einem Jahr, im Moment sei sie auf maximal zwölf Stunden eingestellt, wie die Seite Jalopnik berichtet.

Der eigentliche Skandal ist aber doch, dass Eltern ihre Babys und Kleinkinder alleine im Auto zurücklassen. Nicht nur droht den Kindern im Sommer der Hitzetod, auch besteht die Gefahr, dass etwa ältere Kinder die Bremsen lösen oder dass Fremde die Kinder entführen. Kinder also nie allein im Auto zurücklassen! Das ist einfach zu gefährlich.

Tags :Quellen:Jalopnik.comDailydot.comBusinessInsider.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising