Google stellt Smartphones Pixel und Pixel XL vor

(Bild: Google)

Google hat neue Smartphones vorgestellt. Pixel und Pixel XL sind klar gegen das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus positioniert und laufen mit Android 7.1: Sie sind vollgepackt mit schneller Hardware und unterscheiden sich durch ihre Displays.

Google Pixel

Bild 1 von 7

Google Pixel

Google hat Pixel und Pixel XL vorgestellt. Die beiden Flaggschiff-Smartphones werden mit vorinstalliertem Android 7.1 Nougat ausgeliefert. Die von HTC für Google hergestellten Geräte mit den Codenamen Marlin (M1, 5,5 Zoll Displaydiagonale) und Sailfish (S1, 5,0 Zoll) basieren auf dem aktuellen Qualcomm-Flaggschiff Snapdragon 821. Die Geräte bringen außerdem 4 GByte RAM und 12-Megapixel-Kameras mit 4K-Videofunktion mit. Die Frontkamera kommt auf 8 Megapixel.

Als Akku dient im kleinen Pixel ein 2770 mAh starkes Modell, während das größere Google Pixel XL mit einem 3450 mAh starken Energiespeicher ausgestattet ist. Die verbauten Displays basieren auf der Amoled-Technik. Die Smartphones unterstützen, LTE, Dual-Band-WLAN ac, Bluetooth 4.2 und verfügen über einen 3,5mm-Kopfhöreranschluss.

Das Pixel mit 5 Zoll Diagonale misst 143,8 x 69,5 x 8,6 mm und wiegt 143 Gramm, das XL mit 5,5 Zoll großem Bildschirm ist 154,7 x 75,7 x 8,6 mm groß und wiegt 168 Gramm. Die Auflösung liegt bei 1920 x 1080 respektive 2560 x 1440 Pixeln. Die Standby-Zeit liegt bei 552 bzw. 456 Stunden und die Sprechzeit bei 32 und 26 Stunden. In beiden Geräten steckt ein Fingerabdruckscanner.

Beide Pixels können ab sofort vorstellt werden. Sie werden ab dem 20. Oktober 2016 ausgeliefert. Das Pixel kostet stolze 760 Euro, die XL-Ausführung wird für 900 Euro verkauft. Dabei stecken jeweils 32 GByte Flash-Speicher in den Geräten. Es gibt sie aber auch mit 128 GByte für 870 bzw. 1.010 Euro.

Tags :
  1. Die sind doch nicht ganz dicht, das Team von Google Pixel! Was für utopischen Preise für ein mittelmäßige Hardware. Es bietet nichts, was viele andere nicht bieten können und das zum halben Preis.

    Google wird wenig Erfolg mit der Hardware haben, wenn sie jetzt nicht dazu übergehen einige Services nur für eigene Hardware zur Verfügung zu stellen!

    760 Euro aufwärts, die haben sie doch wirklich nicht alle! Da soll sich noch einer über Apple beschweren… die haben wenigsten hochwertige Hardware und ein Statussymbol, für viele. Was hat Google G, außer den mistigen Preis?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising