Stoppt AT& T den Verkauf des Samsung Galaxy Note?

Samsung Galaxy Note 7 S-Pen aufmacher

Der US-Telekommunikationsriese AT&T erwägt Samsungs problembehaftetes Smartphone Galaxy Note 7 aus dem Sortiment zu nehmen. Dies berichtet die Internetseite Bloomberg am gestrigen Samstag, den 8. Oktober 2016 unter Berufung auf eine nicht genannte Quelle. Laut dem Insider werde eine Entscheidung seitens AT&T bald getroffen werden. Der Sprecher des Konzerns, Fletcher Cook, wollte den Sachverhalt bisher nicht kommentieren.

Samsung Galaxy Note 7 - Die besten Bilder

Bild 1 von 19

Samsung Galaxy Note 7

Würde AT&T einen Verkaufsstopp veranlassen, würde das Samsung empfindlich treffen. Der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in den USA ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Kunde des südkoreanischen Konterns, wie Bloomberg weiter berichtet. Sollte das Unternehmen die Reißleine ziehen, dann könnten weitere folgen. Für Samsung würde der Verlust in die Milliarden gehen.

Der Konzern befindet sich derzeit in einer der größten Krise seiner Unternehmensgeschichte. Der Konzern musste Anfang September dieses Jahres weltweit mehr als 2,5 Millionen Smartphone Galaxy Note 7 zurückrufen, nachdem einzelne Geräte wegen fehlerhafter Akkus sich erhitzten, andere in Flammen gingen oder geradezu explodierten.

Galaxy Note 7

Galaxy Note 7

Am vergangenen Mittwoch folgte dann der nächste Schlag, der wohl AT&T zu einer harten Entscheidung zwingen wird. In einem Flugzeug der US-amerikanischen Fluggesellschaft Airline Southwest ging unmittelbar vor dem Start ein ausgeschaltetes Note 7 in Flammen auf. Die Passagiere mussten evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Besonders prekär für Samsung in diesem Fall: Bei dem Gerät handelte es sich um ein bereits ausgetauschtes Exemplar. Laut Samung werde man den Vorfall in Zusammenarbeit mit der Verbraucherschutzbehörde CPSC untersuchen.

Trotz der Galaxy-Krise schwimmt Samsung auf einer Erfolgswelle

Trotz der nicht abreißen wollenden Negativschlagzeilen um das Note 7 scheinen die Geschäfte bei Samsung nach wie vor gut zu laufen. Wie der 76 Jahre alte Elektronik-Konzern am vergangenen Freitag mitteilte, rechnet er im dritten Geschätsquartal zwischen Anfang Juli und Ende September mit einem Gewinn von umgerechnet rund sieben Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr wäre das ein Plus von vier bis sieben Prozent.

Tags :Quellen:Bloomberg Turn-on.de Golem Meedia.de Samsung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising