Britische Regierung verbietet Apple Watch

apple_watch_sp

Die britische Regierung verbietet ihren Kabinettsmitgliedern das Tragen einer Apple Watch – zumindest während Kabinettssitzungen. Andere Länder haben ebenfalls bereits auf ähnliche Weise reagiert. Die Gefahr der Spionage durch andere Länder über das Mikrofon der Apple Watch sei einfach zu groß.

Apple Watch - Alle Versionen, alle Armbänder, alle Ziffernblätter

Bild 1 von 56

Armbänder im Detail
Für jede der drei Kollektionen hat Apple eine Reihe an passenden Armbändern aus unterschiedlichen Materialien entworfen, die auch über verschiedene Schließmechanismen verfügen. Die einen werden beispielsweise mittels eines Edelstahlstifts, andere mit einem Doppelfalt- oder Magnetverschluss geschlossen.

Minister des Vereinigten Königreichs dürfen die Apple Watch nicht mehr im Kabinett tragen. Treibende Kraft hinter dieser Entscheidung ist offenbar die Angst davor, dass die Smartwatch gehackt werden könnte. Einem Medienbericht zufolge befürchten die Verantwortlichen hinter dieser Entscheidung einen Hacker-Angriff aus einer ganz bestimmten Richtung.

Apple Watch britischer Minister gehackt!

So wird in Regierungskreisen des Vereinigten Königreichs angenommen, dass vor allem russische Behörden versuchen könnten, die Apple Watches britischer Minister zu hacken. Anschließend könnte auf diese Weise ein Kabinettstreffen ausgelauscht werden, schließlich besitzt die Apple Watch ein Mikrofon. Diese Paranoia ist in gewisser Hinsicht gerechtfertigt, schließlich haben russische Behörden in den vergangenen Jahren immer wieder versucht, in mehrere IT-Systeme von Parlamenten und Regierungen einzudringen. Auch der Deutsche Bundestag ist betroffen.

Erst im Frühjahr 2016 wurde entdeckt, dass beinahe das vollständige IT-Netz des Bundestages infiltriert worden war. Hinter dieser Hacker-Attacke sollen ebenfalls russische Behörden stehen. Aber auch die Geheimdienste anderer Regierungen werden immer wieder mit ähnlichen Vorfällen in Verbindung gebracht. Selbst der deutsche Auslandsgeheimdienst BND soll in einigen Fällen versucht haben, die Kommunikation anderer Staaten auf Regierungsebene zu belauschen.

Regierungen trauen Sicherheit der Apple Watch nicht (Bild: Übergizmo)

Regierungen trauen Sicherheit der Apple Watch nicht (Bild: Übergizmo)

Die britische Regierung hat bereits vor einiger Zeit die Smartphones der Kabinettsmitglieder aus Kabinettstreffen verbannt. Auch hier ist der Grund die Angst vor möglicher Spionage durch gehackte Geräte. Andere Länder haben bereits ähnlich reagiert. So hat auch Australien das Tragen der Apple Watch im Kabinett verboten. Ob es bald auch eine ähnliche Entscheidung für deutsche Bundesminister geben wird, ist unklar. Allerdings wurde bisher noch kein deutscher Minister regelmäßig mit einer Smartwatch am Handgelenk gesichtet. Die Frage scheint sich also somit in Deutschland noch nicht zu stellen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising