BMW Motorrad VISION NEXT 100: So sehen die Bayern das Bike der Zukunft

Studie BMW Motorrad VISION NEXT 100 (Bild: BMW)

BMW zeigt morgen, dem 13. Oktober 2016, in Los Angeles das Motorrad der Zukunft BMW Motorrad VISION NEXT 100. Die Studie sieht aber nicht nur futuristisch aus, sondern besitzt auch viele neue Funktionen, die einen selbstverschuldeten Sturz des Fahrers quasi unmöglich machen sollen.

BMW ist der wahrscheinlich innovativste Motorrad-Hersteller der Welt. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen viele technologische Besonderheiten in seinen neuen Maschinen untergebracht, die man zwar oft in Autos, aber bis dato nicht in Motorrädern zu sehen bekam. Nun hat das Unternehmen ein neues Konzept für das Motorrad der Zukunft vorgestellt.

BMW Motorrad VISION NEXT 100 will Stürze verhindern

Studie BMW Motorrad VISION NEXT 100 (Bild: BMW)

Studie BMW Motorrad VISION NEXT 100 (Bild: BMW)

Das neue Motorrad-Konzept trägt den Namen Vision Next 100. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem elektrischen Boxermotor, der keine Emissionen produziert. Die große Besonderheit der Vision Next 100 liegt aber in einem anderen Bereich. So soll das Motorrad in der Lage sein, solche Schieflagen und Instabilitäten automatisch auszugleichen, die zum Sturz führen können. Auch einen Ständer benötigt die Maschine dank dieser Self-Balancing-Funktion nicht mehr. Zu diesem Zweck kann sich der Rahmen des Motorrads verformen, um auch in Kurven einen optimal stabilen Zustand erreichen zu können. Klassische Schutzkleidung oder ein Helm sollen deshalb eigentlich nicht mehr notwendig sein. Allerdings weiß auch BMW, dass nicht jeder Motorradunfall durch ein Fehverhalten des Fahrers geschieht. Helm und Schutzkleidung werden deshalb auch trotz des spannenden Konzepts weiterhin notwendig sein.

Damit aber nicht genug. BMW stellt sich auch eine Datenbrille vor, in der beispielsweise Rückspiegel, Navigationssystem und weitere Funktionen eingeblendet werden sollen, die mit Fingergesten und Blicken gesteuert werden. Kombiniert wird diese Datenbrille mit einem Spezialanzug, der den Körper des Fahrers bei Bedarf wärmen kann.

Studie BMW Motorrad VISION NEXT 100 (Bild: BMW)

Studie BMW Motorrad VISION NEXT 100 (Bild: BMW)

Am dem morgigen Donnerstag kann das Motorrad auf der Ausstellung „Iconic Impules. The BMW Group Future Experience“ in Los Angeles betrachtet werden. Fahrtüchtig ist die Vision Next 100 jedoch nicht. BMW zufolge soll es die Maschine frühestens 2030 zu kaufen geben. Auch ist noch nicht bekannt, wann der bayerische Konstrukteur eine fahrbereite Studie fertig hat.

Tags :Quellen:BMW
  1. „Angetrieben wird das Fahrzeug von einem elektrischen Boxermotor, der keine Emissionen produziert.“
    Na da ist dem Schreiber aber wohl etwas die Phantasie durchgegangen. Sicher ist das Motorrad im Video optisch stark mit Elementen der aktuellen Boxermotorräder BMWs verziert worden (insbesondere die boxermotorähnlichen Kühlrippen, welche anfangs ausfahren und in der Realität wahrscheinlich nie so existieren würden), aber das wohl nur um den Wiedererkennungseffekt zu erzeugen. Einen elektrischen Boxermotor hingegen kann es kaum geben, da der Name aus den sich entgegenliegenden Kolben/Zylindern resultiert. Diese aber sind bei einem Elektromotor doch eher selten zu finden.
    Trotzdem: Schönes Video und schöner Bericht. Danke!

    1. Die Fantasie ist nicht uns sondern BMW durchgegangen, sie nennen den Motor tatsächlich einen Boxermotor und referenzieren ganz offensichtlich auf die Form, nicht auf die Bauweise ihrer Verbrennungsmotoren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising