Datenverlust bei Evernote: Betroffene werden entschädigt

evernote-3-evernote

Bei Evernote für den Mac ist ein Bug aufgetreten. Dieser Bug konnte zu einem Datenverlust in der Notiz-Software führen. Wie das Unternehmen nun schreibt, ist die Ursache des Bugs bereits gefunden und mit der neuesten Evernote-Version für macOS behoben worden. Nutzer sollten deshalb dringend ihren Evernote-Client für den Mac auf die neueste Version aktualisieren.

Dem Unternehmen zufolge trat der Bug in erster Linie bei der Evernote-Version auf, die im September veröffentlicht wurde. Aber auch eine ältere Version des Programms, die im Juni herausgegeben wurde, kann in kleinerem Ausmaß davon betroffen sein. Bei diesen beiden Programmversionen konnte es offenbar zu Datenverlusten kommen, wenn Nutzer schnell durch eine größere Anzahl von Notizen wechselten. Dabei konnten Bilder und Anhänge verloren gehen. Eine reine Textnotiz und der Text in Notizen mit Anhängen oder Bildern ist davon nicht betroffen.

Evernote verschenkt kostenlose Premium-Abonnements

evernote-2-evernote

Evernote ist es allerdings nicht gelungen, alle verlorenen Daten wiederherzustellen. Als Entschädigung bietet das Unternehmen allen betroffenen Nutzern einen kostenlosen Premium-Account für die Notiz-Software für zwölf Monate an. Wer bereits ein kostenpflichtiges Abonnement von Evernote besitzt, erhält eine kostenlose Verlängerung des Abonnements für ein weiteres Jahr. Außerdem behandelt das Unternehmen alle beim Kundendienst eingehenden Beschwerden oder Fragen zu diesem Thema mit höchster Priorität.

Tipp: In der Premium-Version von Evernote versteckt sich zudem eine Funktion namens „History“. Nutzer, deren Daten verloren gingen, können über diese Funktion möglicherweise einen Teil oder gar alle verlorenen Daten wiederherstellen.

Tags :Quellen:Evernote

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising