Nächstes großes Windows-10-Update im März bringt neue Funktionen

Windows 10-Update im März 2017

Die US-amerikanische Webseite Windowscentral.com will in Erfahrung gebracht haben, wann Microsoft das nächste größere Update für das Betriebssystem Windows 10 veröffentlichen möchte.

Windows 10 auf dem Surface Pro 3

Bild 1 von 18

Windows 10
Gerade seht ihr ein ziemlich unaufgeräumtes Windows Surface Pro 3. Überall sind Fenster offen. Mit einer Maus und Tastatur könnte man das Problem sicherlich rasch lösen. Doch was macht man, wenn man nur einen Touchscreen hat?

So wird derzeit angeblich ein Termin im März des nächsten Jahres angepeilt. Der Termin für die Aktualisierung namens Redstone 2 scheint aber auch bei Microsoft selbst noch nicht ganz sicher zu sein. Zwar soll der bevorzugte Zeitraum für den Veröffentlichungstermin „März 2017“ sein. Allerdings hängt der endgültige Zeitpunkt für die Veröffentlichung von Redstone 2 davon ab, wie die Entwicklung des Updates voranschreitet.

Die Webseite beruft sich bei seinen Informationen zu Redstone 2 auf einen Tweet des bei Microsoft-Themen angeblich recht zuverlässigen Zac Bowden (@zacbowden). Dieser hat offenbar Einblick in die Insider Builds von Redstone 2. Dort taucht dem Tweet zufolge die Versionsnummer „Version 1703“ auf, was wohl auf eine Veröffentlichung von Redstone 2 im dritten Monat 2017 hindeutet.

Zwei große Windows-10-Updates in 2017

Neue Funktionen für Windows 10?

Neue Funktionen für Windows 10?

Die Funktionen, die Redstone 2 auf Windows 10 bringen soll, sind noch weitgehend unbekannt. Es gibt allenfalls haltlose Gerüchte. Als gesichert gilt aber, dass Redstone 2 nicht das einzige Update für Windows 10 im nächsten Jahr sein wird. Im Sommer oder im Herbst soll bereits Redstone 3 folgen, an dem auch bereits entwickelt wird. 2018 soll dann Redstone 4 kommen, das wohl ebenfalls bereits in der Mache ist. Speziell für Redstone 4 erwarten Experten und Analysten aufgrund der recht langen Entwicklungszeit viele große Neuerungen. Vielleicht erhalten wir dann sogar eine komplette Überarbeitung von Windows 10, das mehr einem neuen Betriebssystem als einem Update gleichen wird.

Tags :Quellen:WindowsCentral.com
  1. Mir reicht es, mich im Büro mit Win herumärgern zu müssen – zum Glück nur das einigermaßen schlanke Win 7 (bei Win 8 hätte ich vermutlich gekündigt). Wir treiben einen enormen Aufwand, die Systeme vor Schadsoftware zu schützen; dennoch kommt es immer wieder vor, dass Arbeitsergebnisse verloren gehen oder Prozesse behindert werden, weil verloren gegangene Daten aus einer Sicherung wiederhergestellt werden müssen.
    Auf dem Mobilgerät (Smartphone, Tablet) möchte ich dieses Risikosystem auf keinen Fall haben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising