Handy-Bomben: weiteres Apple iPhone in China explodiert

Apple iPhone 7 in China explodiert (Bild: kkj.cn)

Nach dem Debakel um Samsungs Galaxy Note 7 Smartphones macht nun auch Apples Konkurrent iPhone 7 Schlagzeilen mit explodierenden Handys.

Wie die Internetseite Fossbytes unter Berufung auf die chinesische Website Gizmochina berichtet, sei ein Exemplar von Apples neuestem Handy-Modell in den Händen eines Nutzers explodiert. Der Mann fügte sich dabei Verletzungen zu.

iPhone 7 & iPhone 7 Plus

Bild 1 von 18

iPhone 7 von unten

Der Vorfall sei passiert, als der namentlich nicht genannte Kunde mit seinem neuen iPhone 7 eine Videoaufnahme machen wollte. Dabei explodierte das Gerät und verursachte durch das Splittern des Display-Glases Verletzungen im Gesicht des Nutzers. Zudem soll der Mann an der Hand Wunden davon getragen haben. Er wandte sich anschließend an Apple Care, doch die fühlten sich dafür nicht zuständig und leiteten ihn an das Hauptquartier des Unternehmens.

Von Apple gibt es weder zu diesem noch zu ähnlichen Vorfällen Stellungnahmen. Diverse Modelle des Smartphone-Herstellers hatten in jüngerer Vergangenheit mit Betriebsstörungen bis hin zu gefährlichen Ausfallerscheinungen hatten zuletzt für Schlagzeilen gesorgt. So war ein iPhone 6 kürzlich in der Hosentasche eines US-Studenten explodiert. Der Mann soll laut Medienberichten Feuer gefangen haben. Ende September kursierte die Meldung, dass ein iPhone-7 beim Transport explodiert ist.

Explodierendes iPhone – Einzelfall oder Konstruktionsfehler?

iphone-7-bottom

Bislang handelt es sich um Einzelfälle und nicht um einen systematischen Fehler wie beim Konkurrenten Samsung. Der südkoreanische Konzern sorgte in den letzten Wochen mit seinem Smartphone Galaxy Note 7 immer wieder für Schlagzeilen. Nachdem mehrere Geräte nach Verkaufsbeginn sich übermäßig erhitzt, in Rauch aufgegangen und sogar explodiert waren, hatte Samsung eine umfangreiche Rückruf- und Umtausch-Aktion begonnen. Nachdem auch die ausgetauschten Geräte von den Problemen betroffen waren, kündigte der Hersteller einen Produktionsstopp an. Das Galaxy-Note-7-Debakel hat Samsung Umsatzeinbußen von mehr als zwei Milliarden US-Dollar beschert.

Tags :Quellen:Fossbytes.com PC-Welt Macwelt.de
    1. Der Artikel ist leider irreführend. Das „explodierte“ Handy im verlinkten Artikel zeigt nämlich gar keine Explosionsspuren, hat insbesondere einen unversehrten Akku.
      Leider gibt es immer noch kritiklose Medienkonsumenten, die alles glauben, was in ihr Weltbild passt.

  1. In China weiß man halt nie ob es sich bei den iPhones um Fälschungen handelt oder ob die Regierung ihre Finger im Spiel hat um ausländische Firmen zu diskreditieren.

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.
  2. Ein Mann ohne Namen und vermutlich ein Handy ohne Seriennummer. Da versuchen wohl ein paar Medien auf den Samsung-Zug aufspringen zu wollen. Tolle Recherche und ein Artikel ganz ohne Fakten. Klasse Leistung!

  3. Sehr interessanter Artikel…
    Ich bin nur auf den Artikel gegangen und hab ihn mir durchgelesen, weil der Autor einen netten Fehler in der Überschrift hat xD.

  4. Ich glaube den Schlitzaugen kein Wort!

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising