Smarter Abfalleimer hilft bei der Mülltrennung

(Screenshot: Übergizmo)

Das Start-Up Uzer aus Frankreich entwickelt derzeit den smarten Abfalleimer Eugene. Er soll dabei helfen, den Müll richtig zu trennen und so den entsprechenden Recycling-Verfahren zuzuführen.

Wohin mit dem Müll? Selbstverständlich in den Wiederverwertungsprozess. Dafür wirft man die alten Verpackungen etc. am besten gleich in den richtigen Beutel. Weil das aber nicht immer korrekt funktioniert, könnte der Mülleimer selbst den nötigen Ratschlag erteilen.

Eugene besitzt deshalb ein Display sowie einen Barcode-Scanner. Damit kann der smarte Abfalleimer das Produkt identifizieren und mitteilen, in welchen Beutel, Sack oder Eimer es geworfen werden muss. Zwei getrennte Abfallbereiche bietet Eugene selbst. Und auch Verbundverpackungen sind der Haushaltshilfe ein Begriff. Hier schlägt Eugene ebenfalls vor, welche Bestandteile in welchem Beutel landen müssen.

Abfalleimer bekommt eigene App

Klar, Eugene hat auch eine begleitende App. Die kann zum Beispiel verfolgen, was man weggeworfen hat. Landen mehrere Milchkartons im Müll, soll die Anwendung auf dem Smartphone daran erinnern, dass die Milch zuhause wohl bald knapp ist.

Aktuell ist Eugene noch ein Prototyp und wird frühestens Ende 2017 auf den Markt kommen. Mülltrennung wird aber sicherlich auch nächstes Jahr noch relevant sein. Wäre die schlaue Büchse was für eure Küche, oder seid ihr schon Experten und kauft verpackungslos?

Tags :Quellen:(Screenshot: Übergizmo)Via:Tyler Lee, Übergizmo.com
  1. Vielen Dank für diesen Artikel!

    Ich weiß, dass das mitunter ein frecher Spruch ist, aber vielleicht ist genau die Verbindung mit einem Smartphone sowie mit einer App für den einen oder anderen ein Anreiz, mehr auf den Müll zu achten. Und, jetzt im Ernst gemeint… die Idee klingt allemal interessant.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising