PayPal lässt sich in den USA im Facebook Messenger nutzen

(Bild: PayPal)

Facebook will seine Messenger-App mit zahlreichen neuen Funktionen ausstatten. Unternehmen wie PayPal erhalten in dem Zuge die Möglichkeit, den Messenger für sich zu nutzen.

US-Nutzer des Facebook Messengers können Bezahlungen mit PayPal in der Messenger-App tätigen. Das Online-Bezahlsystem möchte mobiles E-Commerce dadurch smarter, einfacher und sicherer für Kunden und Verkäufer machen.

Instant Kundendialog im Facebook-Universum

Kunden in den USA können nun auch PayPal-Benachrichtigungen im Messenger erhalten. Außerdem möchte es das Unternehmen einfacher machen, die Rechnungen für Transaktionen an einem Ort im Messenger zu organisieren.

Händler können dank der Integration im Facebook Messenger auch PayPal-Bezahlungen durch Kunden in ihren Messenger-Bots akzeptieren. Bislang gilt das alles aber nur für Vereinigten Staaten. Wann der Dienst auch in anderen Ländern, etwa Deutschland, verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

Schon gelesen? Workplace by Facebook: Das Social Network erobert jetzt auch deine Firma

Facebook hat seine Nutzerinnen und Nutzer der mobilen Anwendung zur Installation der Messenger-App gedrängt, um Nachrichten zu senden. Mittlerweile nutzen mehr als eine Milliarde Menschen den Messenger. Neben Diensten wie PayPal wurde bislang beispielsweise Spotify integriert.

Neben der Aufnahme von unternehmerischen Möglichkeiten wurden dieses Jahr auch Spiele wie Schach oder ein Basketball-Game in den Messenger integriert. Mit der Taktik, begleitende Spiele oder witzige Easter-Eggs im bestehenden Online-Dienst anzubieten, hatte bereits Google Erfolg.

Tags :Via:Adnan Farooqui, Übergizmo.comBildquelle :PayPal

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising