Google Pixel vs Samsung Galaxy S7 – Der ultimative Kameravergleich [Video]

pixel-vs-s7-aufmacher-ubergizmo

Wir haben die Kamera des brandneuen Google Pixel gegen das Samsung Galaxy S7 antreten lassen. Im Video seht ihr die Ergebnisse. Wen seht ihr vorne?

Wie bei Smartphone-Präsentationen üblich, behauptete Google, bei ihren bezüglich der Kamera identischen Pixel- Pixel-XL-Modellen die beste auf dem Markt erhältliche Kamera verbaut zu haben. Um das zu untermauern, ließen sie das Google Pixel vorab von den renommierten Kamera-Testern von DxOMark unter die Lupe nehmen. Dort räumte das Google Pixel den Spitzenwert von 89 Punkten ab und ließ damit die versammelte Smartphone-Konkurrenz hinter sich. Zum Vergleich: Das ebenfalls sehr gute Samsung Galaxy S7 liegt mit 88 Punkte haarscharf dahinter.

Wir wollten das genauer wissen und haben sowohl das Google Pixel, als auch das Samsung Galaxy S7 Edge (die Kamera ist baugleich zum Samsung Galaxy S7) auf das Shoulderpod R1 Pro gespannt und Frontkamera sowie Hauptkamera auf ihre Video- und Fotoqualität in unterschiedlichen Lichtverhältnissen getestet.

Technische Daten

Die Frontkamera des Google Pixel löst mit 8 Megapixeln auf, besitzt eine f/2.4-Blende und kommt mit großen 1,4-Mikrometer-Pixeln. Die Frontkamera des Samsung Galaxy S7 ist identisch mit der Frontkamera des Samsung Galaxy S6. Sie löst im Gegensatz zur Frontkamera des Google Pixel nur mit 5 Megapixeln auf und hat etwas kleinere 1,34-Mikrometer-Pixel, kommt dafür aber mit einer lichtdurchlässigeren f/1.7-Blende.

google-pixel

Die Hauptkamera des Google Pixel kommt mit dem Sony-IMX-278-Sensor (1,55 Mikrometer große Bildpunkte), versteht 12,3 Megapixel und besitzt eine f/2.0-Blende. Fokussiert wird mit Unterstützung des Phase-Detection-Autofocus (PDAF) und des Laser-Detection-Autofocus (LDAF). Google verzichtet auf einen optischen Bildstabilisator (OIS). Stattdessen verfügt das Google Pixel über EIS 2.0, einer elektronischen Bildstabilisierung, die zusätzlich auf das Gyroskop des Smartphones zugreift.

s7-camera

Auch die Hauptkamera des Samsung Galaxy S7 löst mit 12 Megapixeln auf. Ihre Bildpunkte sind mit 1,4 Mikrometer etwas kleiner, dafür ist die Blende mit f/1.7 deutlich größer. Auch hier kommt für den Fokus der von teuren Spiegelreflexkamera bekannte Phase-Detection-Autofocus (PDAF) zum Einsatz, auf den Laser-Detection-Autofocus (LDAF) verzichtete Samsung. Im Gegensatz zum Google Pixel verbaut Samsung im Galaxy S7 einen optischen Bildstabilisator.

Hier unser Vergleich der Kameras des Google Pixel und Samsung Galaxy S7 im Video:

Videotest Frontkamera

Die Frontkamera des Google Pixel kann Videos maximal mit 1080p aufnehmen, die Frontkamera des Samsung Galaxy S7 in maximal 1440p. Zur besseren Vergleichbarkeit stellten wir die Videoauflösung beider Kameras auf 1080p.

Der Videovergleich fällt bei normalen Lichtbedingungen leicht zugunsten des Google Pixel aus. Hier wirken die Farben lebendiger und wärmer, das S7 scheint Videos etwas bläulich aufzunehmen. Auch bei der Schärfe hat das Google Pixel die Nase leicht vorn.

In dunklen Lichtverhältnissen scheint sich dieser Effekt umzukehren. Hier hat das S7 etwas bessere Farben und die größere Schärfe, wenn auch nur minimal.

Sowohl bei guten, als auch bei schlechten Lichtverhältnissen, kann das S7 Wackler besser ausbügeln als das Pixel, was zu ruhigeren Videoaufnahmen führt. Den Vergleich findet ihr hier im Video.

Zwischenfazit: Unentschieden

Videotest Hauptkamera

Beide Kameras liefern hier sehr gute Ergebnisse ab. Allerdings befindet sich die Hauptkamera des Galaxy S7 in fast in jeder Disziplin hauchdünn vor der Hauptkamera des Google Pixel. Beim Galaxy S7 wirken die Aufnahmen bei guten Lichtverhältnissen, schärfer, dynamischer, natürlicher und insgesamt knackiger.

Der optische Bildstabilisator des Galaxy S7 kann zwar nicht jeden Wackler ausbügeln, sorgt aber insgesamt für ein ausreichend ruhiges Bild. Der digitale Bildstabilisator des Google Pixel arbeitet deutliche besser, als wir es im Vorfeld befürchtet haben. Der Algorithmus scheint vorhersehen zu wollen, wohin die Kamera als nächstes schwenkt und gleicht entsprechend aus. Das funktioniert meist gut. Allerdings fallen häufig kleine Störungen auf. Auch schwenkt der EIS 2.0 manchmal etwas zu zackig in die neue Richtung.

In dunklen Lichtverhältnissen schleicht sich Bildrauschen in die Videos des Google Pixel. Dadurch gehen viele Details verloren und scharfe Kanten franzen aus. Dieser Effekt ist beim Samsung Galaxy S7 deutlich geringer. Auch fällt auf, dass das Google Pixel in dunklen Lichtverhältnissen einen deutlichen Grünstich bekommt. Den Vergleich findet ihr hier im Video.

Zwischenfazit: Vorteil Samsung Galaxy S7

Zeitlupentest

Das Google Pixel kann Zeitlupenaufnahmen in 1.080p@120fps und 720p@240fps aufnehmen. Das Galaxy S7 ausschließlich in 720p@240fps. Das erzeugt bei beiden beeindruckende Effekte bei vergleichbarer Bildqualität. Den Vergleich findet ihr hier im Video.

Zwischenfazit: Unentschieden

Fokustest

Beide Kameras bieten eine überragend kurze Fokuszeit. Es war kaum festzustellen, welches Gerät schneller fokussiert. Durch den flotten Fokus in Verbindung mit dem Schnellstart der Foto-App (S7: Doppelklick auf Home-Button / Pixel: Doppelklick auf On-/Off-Taster) gelingen Bilder unglaublich schnell und auch der Ausschuss in Form von unscharfen oder verwackelten Bildern hält sich sehr in Grenzen. Den Vergleich findet ihr hier im Video.

Zwischenfazit: Unentschieden

Fototest Frontkamera

Auf dem Handydisplay wirkt das mit der Frontkamera geschossene Selfie des Samsung Galaxy S7 fast besser als das Selfie des Google Pixel. Doch am Rechner offenbart sich, dass das Google Pixel in guten wie in schwierigen Lichtverhältnissen deutlich mehr Details bietet. Die Farbwiedergabe ist vergleichbar gut, auch wenn das Galaxy S7 ein wärmeres und das Pixel ein kühleres Bild erzeugt.

 

 

Zwischenfazit: Vorteil Google Pixel

Fototest Hauptkamera

Für viele wird dieser Punkt der wichtigste sein, schließlich wird die Kamera-App in den meisten Fällen für Aufnahmen mit der Hauptkamera genutzt. Gleich vorneweg: Das Google Pixel macht in dem meisten Fällen die besseren Bilder. Das erstaunte uns tatsächlich etwas, nachdem bei Videoaufnahmen mit der Hauptkamera das Galaxy S7 leicht vorne lag.

Besonders auffällig: In guten Lichtverhältnissen bietet die Kamera des Google Pixel fast immer mehr Details. In dunklen Lichtverhältnissen, liegen die Kameras relativ gleichauf. Während das Galaxy S7 zur Überbelichtung neigt, schleicht sich in die Bilder des Google Pixel zum Teil deutliches Bildrauschen, ähnlich einer zu hohen ISO-Einstellung.

Im Punkt Dynamikumfang erreichen beide Kameras sehr gute Werte. Allerdings scheint die Knipse des Google Pixel mit Gegenlicht etwas besser zurecht zu kommen, hier sind auch in den dunklen Bereichen mehr Details zu erkennen.

Zwischenfazit: Vorteil Google Pixel

Fazit

Beide Kameras sind hervorragend und führen im DxOMark nicht ohne Grund das Spitzenfeld an. Während bei Videos die Kamera des Samsung Galaxy S7 die leicht besseren Ergebnisse erzielt, hat die Kamera des Google Pixel beim Fotografieren mit der Front- und Hauptkamera die Nase leicht vorne.

Da von den meisten Usern die Fotofunktion mehr genutzt wird als die Videofunktion, tendieren wir deswegen dazu, die Kamera des Google Pixel im Gesamtvergleich minimal vorne zu sehen. Trotzdem ist es sehr beeindruckend, dass das mittlerweile ein halbes Jahr alte und teilweise nur halb so teure Samsung Galaxy S7 immer noch absolut mit dem neuen Spitzenmodell mithalten kann.

Aber das ist nur unsere Meinung. Uns würde sehr interessieren, welche Kamera ihr vorne seht. Dafür könnt ihr die Bilder anklicken und in voller Originalauflösung ansehen. Schreibt es uns in die Kommentare!

Hier unser Vergleich der Kameras des Google Pixel und Samsung Galaxy S7 im Video:

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising