Tesla verzeichnet überraschend Gewinne

Tesla-Händler in Walnut Creek (Bild Tesla)

Aktionäre des Elektroauto-Herstellers dürfen sich freuen. Denn Tesla verzeichnet nach 12 Verlust-Quartalen überraschend Gewinne. Für die schwarzen Zahlen sorgt ein massiver Anstieg der Autoverkäufe.

Nach langer Durststrecke schreibt Tesla erstmals wieder schwarze Zahlen

Nach einem Bericht des Wall Street Journal überraschte Tesla seine Anleger mit einem Gewinn von 22 Millionen US-Dollar im letzten Quartal. Eine Erfolgsmeldung nach 12 Quartalsberichten in Folge, bei denen der Automobilhersteller rote Zahlen geschrieben hatte.

Während dieser Zeit befand sich das Model 3 in der Entwicklung. Das bisher günstigste Fahrzeug des Herstellers soll 2017 auf den Markt kommen und Tesla auch Erfolge auf dem Massenmarkt bescheren. Für die Gewinne sind im Augenblick aber die gestiegenen Verkaufszahlen des Model X und des Model S verantwortlich. Insgesamt wurden von beiden Modellen im vergangenen Fiskaljahr über 24.000 Stück abgesetzt.

Bereits ab 2018 sollen eine halbe Million Fahrzeuge jährlich Teslas Gigafactory verlassen

Der Hersteller aus Palo Alto in Kalifornien verspricht für das Jahr 2018 500.000 Autos zu produzieren. Das sind ambitionierte Ziele, die sich CEO Elon Musk gesetzt hat. Sein Unternehmen profitiert im Augenblick auch in großem Maße am Verkauf von CO2-Steuerkrediten an andere Hersteller, denn Tesla arbeitet praktisch verschmutzungsfrei.

Erlöse aus diesem Geschäftsbereich sind im Vergleich zum Vorjahresquartal von 39 Millionen auf 139 Millionen US-Dollar gestiegen. Insgesamt hat Tesla seinen Umsatz im vergangenen Finanzjahr mit 2,4 Milliarden US-Dollar mehr als verdoppelt. Das Unternehmen plant allerdings für die Produktion des Model 3 und einer großen Anzahl an Batterien Investitionen in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar.

Zuletzt war der Automobilhersteller wegen der Ankündigung seine Fahrzeuge vollständig selbstfahrend zu machen und wegen Übernahmegerüchten des Taxi-Anbieters Uber in die Schlagzeilen geraten.

Quellen:Wall Street Journal
  1. Leider ist das nicht korrekt. Tesla konnte nur durch Verkäufe von ZEV credit sales gewinne einfahren. Diese konnten Sie nur einmalig verkaufen. Der verkauft brachte knapp 139 Millionen. Der Gewinn waren aber nur 22 Millionen. Das ist nicht wirklich gut. Sie konnten den verlust ohne die ZEV credit sales zwar verringern, trotzdem produzieren Sie ohne den Verkauf von ZEV credit sales doch noch hohe Verluste.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising