iOS 10.2 kommt mit lang ersehnten Emojis

(Bild: Emojipedia)

Die Beta-Version von iOS 10.2 wurde von Apple an Entwickler übergeben. Unter anderem entdeckten diese zahlreiche neue Emojis, auf die viele User schon lange warten.

Zu den neuen, von vielen Usern schon lange nachgefragten und ersehnten, Emojis zählen etwa die Facepalm-Optionen des Titelbildes. Außerdem wird Harambe, der Gorilla, Einzug in den Emoji-Katalog von Apple erhalten.

Harambe wurde im Mai 2016 in einem Zoo erschossen, nachdem ein Kind in sein Gehege fiel und von ihm offenbar lediglich „bemuttert“ wurde.  Der traurige Vorfall wurde als YouTube-Video berühmt, Harambe ein Symbol für die Getrenntheit und Ängstlichkeit von Menschen von, bzw. vor der Natur.

(Bild: Apple) iOS

Harambe, der Gorilla. (Bild: Apple)

iOS 10.2: Mehr geschlechtergerechte Emojis

Neben der Stilisierung und Symbolisierung Harambes wird Apple bestehende Emojis auch diverser ausstatten. Berufe sollen beispielsweise nicht mehr nur in männlicher, sondern auch weiblicher Ausprägung dargestellt werden.

Das heißt, es wird auch Polizistinnen-Emojis, ebenso aber auch männliche Tänzer mit künstlichen Hasenohren, geben. Die Entwickler-Version zeigt auch zahlreiche Lebensmittel- und Transport-Symbole, die ein Update erfuhren.

(Bild:Emojipedia)

(Bild:Emojipedia)

Außerdem wird das gesamte Design der Emojis leicht verändert. Anstatt ans Flat-Design angelehnt zu bleiben, werden die Emojis unter iOS 10.2 dreidimensionaler und farblich realistischer aussehen. Ab wann iOS 10.2 für alle Apple-Anwender*innen verfügbar sein wird, ist noch unklar.

Zweideutige Emojis: Hättet ihr sie erkannt? Wir fragen nach [Video]

(Bild: firstwefeast) Emojis

Tags :Quellen:EmojipediaVia:Übergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising