Play Store: Google führt Abomodell mit Lockangeboten für Spiele ein

Vorbestellungen, Beta-Programm und ein neues Abo-Modell erreichen den Play Store (Bild: Google)

Mit einem neuen Bezahlmodell im Play Store will es Google Entwicklern leichter machen, mit ihren Spielen Geld zu verdienen. Dafür soll es bald Abo-Möglichkeiten geben, bei denen die Entwickler einen günstigen Startpreis festlegen. Nach einigen Monaten erhöht sich der Preis dann automatisch. Für Spieler heißt das: Beim App-Kauf das Kleingedruckte besser zweimal lesen.

Laut Google habe sich die Anzahl an App-Abonnenten im Play Store in den letzten drei Jahren verzehnfacht. Ein guter Grund also, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Das neue Bezahlmodell soll Entwicklern zu mehr Kunden und höheren Einnahmen verhelfen. Die Laufzeit von Lockangeboten scheint dabei variabel zu sein. So könnten Entwickler ihre Apps zum Beispiel in den ersten drei Monaten für einen Dollar pro Monat anbieten, bevor der „normale Preis“ gültig wird.

Darüber hinaus wird Google auch die Möglichkeit integrieren, ein Spiel vorzubestellen. Wer sich für einen Download-Titel vormerken lässt, bekommt dann automatisch eine Nachricht, wenn die App verfügbar ist. Zu guter Letzt erweitert Google sein Angebot um ein Beta-Programm, wie es sich zum Beispiel auch auf Valves Gaming-Plattform Steam großer Beliebtheit erfreut. Entwickler, die daran teilnehmen möchten, müssen sich gesondert bei Google bewerben.

Ebenfalls interessant: SPUD: Das ideale, absurde Display für unterwegs

Tags :Quellen:Android Developer BlogVia:HeiseBildquelle :Google

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising