Huawei in zwei Jahren vor Apple?

huawei-nova-plus-1

Samsung und Apple bilden die Spitze der weltweit größten Smartphone-Hersteller - schon jetzt verfolgt von Huawei. Bis 2018 will der chinesische Konzern gar Apple auf Rang drei verweisen.

Kürzlich stellte Huawei das neue Mate 9 vor – ein Smartphone, das wie Samsung´s Modelle mit einem hauseigenem Prozessor angetrieben wird, im Vergleich zum Galaxy Note 7 aber nicht explodieren soll. Der weltweite Rückruf des Samsung-Geräts spielt allen Konkurrenten selbstverständlich in die Karten.

Gleichzeitig lässt der chinesische Konzern seine neue Smartwatch Huawei Fit als erster asiatischer Hersteller vom TÜV zertifizieren. Das erzeugt bei potentiellen Kund*innen freilich für Vertrauen, das bis in die Smartphone-Sparte abstrahlen kann.

Doch zwischen Samsung und Huawei liegt noch ein drittes Unternehmen, das extrem viele Smartphones verkauft: Apple. Trotz Bendgate oder jüngsten Displayproblemen beim iPhone 6 stehen Mobilgeräte von Apple bei vielen für hohe Qualität.

Huawei will Vertrauen gewinnen

Device-Chef Richard Yu scheint das aber eher anzuspornen. Bis 2018 will er mit Huawei den Konkurrenten aus den USA von Platz zwei der größten Smartphone-Hersteller verdrängen. Das mag arrogant klingen, angesichts der enormen Entwicklung binnen nur vier Jahren auf dem Smartphone-Markt darf das aber durchaus ernst genommen werden.

„Wir werden Apple einholen, Schritt für Schritt, Innovation für Innovation“, so Yu. Man will sich Vertrauen und Loyalität der Konsumenten erarbeiten. Konkrete Pläne für das Überholmanöver nannte Yu aber noch nicht.

„Es wird viele Möglichkeiten geben. Künstliche Intelligenz, Virtual Reality, Augmented Reality“ sagte Yu. „Es ist wie bei einem Autorennen. In jeder Kurve oder an jeder Biegung besteht die Chance seine Wettbewerber zu überholen.“

Stand der Dinge: Aufholjagd

Zahlen von Strategy Analytics machen das Wachstum des chinesischen Konzerns deutlich. Während Samsung im dritten Quartal 2016 rund 75 Millionen Smartphones verkaufte – 8,5 Millionen weniger als ein Jahr zuvor – und auch Apple 2,5 Millionen Smartphones weniger (insg. 45,5 Mio.) absetzte, erhöhte der chinesische Konzern sein Volumen von 26,7 Millionen auf 33,6 Millionen verkaufte Smartphones.

(Bild: Strategy Analytics) huawei samsung apple

(Bild: Strategy Analytics)

Apples Marktanteil liegt damit bei 12,1 Prozent, acht Prozentpunkte hinter Samsung. Huawei erreicht auf Rang drei bereits neun Prozent Marktanteil – trotz einer verhältnismäßig geringen Zahl an Kund*innen in den USA.

(Bild: Strategy Analytics)

(Bild: Strategy Analytics)

Schon entdeckt? Hier findest du alles über Huawei

So gut der Trend für Huawei im Moment auch aussehen mag: der stärkere Vergleich mit Apple könnte auch andere Facetten des Unternehmens in den Fokus rücken. Das Interesse an den Arbeitsbedingungen der Zulieferer, Umweltschädigungen durch den chinesischen Konzern oder speziellen Recycling-Praktiken wird mit Äußerungen, Apple überholen zu wollen, schließlich sicher zunehmen.

Was meint ihr? Wird Huawei über eine Kostenführerschaft Apple überholen können? Oder wird das chinesische Unternehmen sogar technologisch am US-Konzern vorbeiziehen?

Tags :Quellen:ReutersBildquelle :Übergizmo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising