Test: XYZprinting Da Vinci 3D Pen – Malen in einer neuen Dimension

XYZprinting Da Vinci 3d (Bild: Übergizmo)

XYZprinting hat uns seinen Da Vinci 3D Stift zum Testen zur Verfügung gestellt. Wir haben uns kreativ ausgetobt und das übliche Malen um eine Dimension erweitert. Ob es simple war oder Übung erfordert und wie unser Gesamteindruck des XYZprinting Da Vinci 3D  Stifts ist, erfahrt ihr hier.

XYZprinting Da Vinci 3D

Bild 1 von 10

XYZprinting Da Vinci 3D Pen
Wir haben der Eule eine 3D-Brille aufgesetzt, damit sie noch schlauer aussieht. (Bild: Übergizmo)

 PRO

 CON

 (Bild: Übergizmo)Der Stift liegt gut in der Hand   (Bild: Übergizmo)muss permanent am Stromkabel angeschlossen sein
 (Bild: Übergizmo)Bedienung ist sehr einfach  (Bild: Übergizmo)braucht lange um einsatzbereit zu sein
 (Bild: Übergizmo)Drei Kunststoff-Filamente gehören dazu  (Bild: Übergizmo)zieht manchmal kleine Fäden
Macht super viel Spaß!!! (Bild: Übergizmo)

XYZprinting Da Vinci 3D Pen (Bild: Übergizmo)3D Objekte werden immer wichtiger im modernen Alltag. Zahlreiche Hersteller setzen auf dreidimensionale Darstellungen und Ansichten. Doch auch für kreative Köpfe Zuhause bieten 3D-Stifte die Möglichkeit über normale Zeichnungen hinaus, wirkliche Gebilde auf Papier zu bringen. Die dreidimensionalen Kreationen lassen sich dann zum Beispiel als Geschenk weitergeben oder auch als Dekoration in den eigenen vier Wänden nutzen.

Design und Verarbeitung

XYZprinting Da Vinci 3D Pen (Bild: Übergizmo)

Der XYZprinting Da Vinci 3D Pen kommt im leuchtenden Orange daher. Er besteht aus hartem Kunststoff und aus der mit schwarzem Kunststoff ummantelten Metallspitze fließen eure kreativen Ideen. Die Spitze und der vordere Bereich des Stiftes werden übrigens bei der Nutzung heiß, daher solltet ihr den Stift dort nicht anfassen! Auf der Oberfläche des 3D-Stifts befinden sich zwei Knöpfe zum Verteilen des Materials.

XYZprinting Da Vinci 3D Pen (Bild: Übergizmo)

Außerdem auch eine kleine LED-Leuchte, welche euch zeigt, ob der Stift einsatzbereit ist. Die Unterseite des Stiftes lässt sich durch Schieben abnehmen und darunter wird das Innere des 3D Pen offenbart. Am Kopf des Stiftes wird er mit Storm gespeist und das Material eingeführt.

XYZprinting Da Vinci 3D Pen (Bild: Übergizmo)

Der XYZprinting Da Vinci 3D Pen ist relativ dick und groß für einen Stift. Dennoch liegt er gut in der Hand und lässt sich einwandfrei über die Bearbeitungsfläche führen. Allerdings verfügt der Stift nicht über einen Akku und muss daher permanent am Stromkabel hängen. Doch einmal angesteckt steht den Bastlern und Künstlern unter uns steht nichts mehr im Weg. Außer die relativ lange Wartezeit bis er dann tatsächlich einsatzbereit ist. Wie ein 3D-Stift prinzipiell funktioniert, erklären wir euch hier.

XYZprinting Da Vinci 3D Pen (Bild: Übergizmo)

Funktionsweise des XYZprinting Da Vinci 3D Pen

Der 3D-Stift funktioniert nach dem Prinzip der Heißklebepistole. Als Material fürs dreidimensionale Arbeiten dienen dünne Kunststoff-Filamente, welche in unterschiedlichen Farben verfügbar sind. Der Kunststoff wird im Inneren des 3D-Stiftes erhitzt. Dadurch werden die Filamente verflüßigt und kontrolliert durch die Tasten aus der Spitze des Da Vinci 3D herausgedrückt. Der Kunststoff erhärtet an der Luft ziemlich schnell wieder, so dass feste Konstruktionen entstehen. Ob das alles so einwandfrei im Test funktioniert hat, erfahrt ihr im nächsten Punkt.

XYZprinting Da Vinci 3D Pen (Bild: Übergizmo)Ausgepackt und Ausprobiert

XYZprinting Da Vinci 3D (Bild: Übergizmo)

Die allerersten kläglich gescheiterten Versuche wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. (Bild: Übergizmo)

Kaum war der 3D-Stift da, wollten wir ihn auch direkt ausprobieren. Kunststoff-Filament eingelegt, an die Steckdose gesteckt und los. Doch nach den ersten kläglichen Versuchen war klar, so ein dreidimensionales Zeichnen braucht Übung. Es ist eine neue Art des Umsetzens von Ideen für Bastler und Künstler. Die Grundvoraussetzung für die Nutzung scheint eine ruhige Hand und viel Geduld zu sein, auch ein wenig Talent kann natürlich nicht schaden.

XYZprinting Da Vinci 3D (Bild: Übergizmo)

Langsam wurde es besser. Übrigens ein Funfact zum Haus-vom-Nikolaus: Immer wenn ihr an der unteren rechten oder linken Ecke beginnt, funktioniert es! (Bild: Übergizmo)

Der 3D Stift braucht etwas Zeit bevor er tatsächlich startklar ist und als kleine Minuspunkt sehen wir die dauerhafte Verbindung mit dem Stromkabel. Dadurch wird der Stift etwas unhandlicher und ein integrierter Akku wäre schön gewesen. Anderseits sorgt die permanente Stromversorgung für ausdauernden Einsatz des Stifts. Zwischenzeitig blinkt jedoch die Anzeige LED rot auf und braucht einen Moment um das Filament wieder zu verflüssigen.

XYZprinting Da Vinci 3d (Bild: Übergizmo)

Nicht ganz perfekt, dafür aber dreidimensional. (Bild: Übergizmo)

Außerdem zieht das Filament hin und wieder kleine Fäden. Diese lassen sich jedoch nach dem Abkühlen der Zeichnung zum Beispiel mit einer Nagelschere entfernen. Die Tasten auf dem Stift funktionieren einwandfrei. Insgesamt ist der Eindruck des XYZprinting Da Vinci 3D Pen positiv. Aber nichts für Jedermann.

XYZprinting Da Vinci 3D (Bild: Übergizmo)

Am Ende mit viel Liebe, kann sich das Ergebnis schon eher sehen lassen. (Bild: Übergizmo)

ZubehörXYZprinting Da Vinci 3D Pen (Bild: Übergizmo)

Der Hersteller legt neben dem Da Vinci 3D-Pen und dem passenden Ladekabel in seiner Verpackung zusätzlich einen Stab zum Nachdrücken des Kunststoff-Filaments. Außerdem kommen mit dem 3D-Stift auch drei Stränge Filament in den Farben Gelb, Rot und Grün zu euch nach Hause. Für den Start und die ersten Testläufe ist das mitgelieferte Material mehr als ausreichend. Das Kunststoff-Filament lässt sobald es aufgebraucht ist in zahlreichen Farbvarianten nachbestellen.

Preis und Verfügbarkeit

XYZprinting Da Vinci 3D Pen (Bild: Übergizmo)

Der XYZprinting Da Vinci 3D Pen ist im Fachhandel erhältlich. Preislich liegt er bei 69 Euro. Damit ist das Modell zum Ausprobieren empfehlenswert. Der Preis ordnet sich im üblichen Preissegment für 3D-Stifte ein und ist somit weder extrem günstig oder stark überteuert.

(Bild: Übergizmo)

Fazit

Der XYZprinting Da Vinci 3D Pen ist für die Bastler, Kreativen und Künstler unter uns, welche das dreidimensionale Zeichnen ausprobieren wollen, empfehlenswert. Bei solchen kreativen Produkten ist es schwierig ein klares Statement zu verfassen. Natürlich ist der Stift nichts für Jedermann. Vor allem ist das 3D-Zeichnen nicht so kinderleicht, wie es Werbevideos gerne darstellen. Obwohl unsere Versuche nicht immer erfolgreich waren, hatten wir dennoch viel Spaß mit dem 3D-Stift von XYZprinting. 

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising