Siri zahlt mit Paypal

(Bild: PayPal)

Mit dem Sprachassistenten Siri von iOS können Nutzer nun mit PayPal Geld bezahlen oder von Freunden anfordern. Das klappt einfach mit einem Sprachbefehl von iPhones und iPads aus.

Mit Paypal und Siri können Geldtransaktionen einfach per Sprachbefehl initiiert werden. Dazu nutzt der Bezahldienst eine neue Funktion in iOS 10, die es auch Entwicklern erlaubt, auf die Sprach-Engine zugreifen.

Die neue Funktionalität ist in 30 Ländern und verschiedenen Sprachen verfügbar, darunter auch Deutsch. Sie setzt iOS 10 voraus und wird mit der Paypal-App 6.7.0 eingeführt. SiriKit erlaubt in der aktuellen Version von Apples Mobilbetriebssystem die Integration des Sprachassistenten in andere Apps.

Das Feature muss zuerst in den Siri-Einstellungen und der Anwendung von Paypal aktiviert werden. Das Gerät muss über einen Fingerabdruckscanner verfügen und Touch ID aktiviert sein, außerdem benötigt die App Zugriffsrechte auf die Kontakte des Nutzers. Um Geld zu überweisen, genügt dann eine Ansage wie: „Sende 50 Euro an Ellen für die Konzertkarte“. Wer Geld von jemand anderem bekommen will, kann es etwa versuchen mit: „Fordere mit Paypal 25 Euro von Dennis an“.

Die Integration mit Siri kommt unmittelbar vor der Weihnachtssaison, die für den Bezahldienst besonders geschäftig ist. Paypal erwartet insbesondere eine starke Zunahme von Peer-to-Peer-Überweisungen (P2P). Allein im Dezember rechnet es mit 17 Millionen von solchen direkten Überweisungen zwischen Nutzern. Im letzten Jahr erreichten P2P-Transaktionen auf Paypal und seinen anderen Bezahlplattformen Venmo und Xoom ein Volumen von insgesamt 41 Milliarden Dollar.

Schon im Februar rückte eine neue Paypal-App P2P-Transaktionen in den Mittelpunkt. Es ist die meistgenutzte Funktion seiner Mobile-Apps. Schon in den beiden Jahren zuvor legten P2P-Zahlungen um rund 100 Prozent zu.

Tags :Quellen:Mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising