Microsoft arbeitet an „Ultimativem Mobilgerät“

Windows Phone (Bild: Microsoft)

Microsofts Chef, Satya Nadella, hat sich in einem Interview zur Smartphone-Sparte des Unternehmens geäußert. Dabei hat Nadella quasi eine Revolution des Marktes mit den mobilen Geräten angekündigt.

Denn Nadella sprach im Interview davon, das „ultimative Mobilgerät“ auf den Markt zu bringen. Einen Zeitplan verriet Microsofts Chef dabei jedoch leider nicht. Auch mit Details war Nadella sehr sparsam. Allerdings gab er uns im Interview die ein oder andere Grundlage für Spekulationen.

Microsofts „ultimatives“ Gerät soll der nächste Schritt bei den Smartphones sein

Das neue Mobilgerät aus dem Hause Microsoft soll sich nicht an aktuellen Smartphones orientieren, sondern vielmehr der nächste Schritt in die Zukunft sein. Unter anderem die Künstliche Intelligenz, bei der Microsoft gegenüber der Konkurrenz angeblich einen großen Vorsprung habe, soll eine Rolle bei diesem Gerät spielen. Außerdem erwähnte der Boss des Branchenriesen, dass sein Unternehmen bei der Bild- und Spracherkennung der Konkurrenz voraus sei, was bei dem neuen Gerät wichtig werden könnte. Hinter allem soll immer der Gedanke stehen, welchen Mehrwert dieses Gerät, das Nadella partout nicht Smartphone nennen möchte, den Nutzern bieten könne, ohne dass dies bereits von aktuellen Geräten erfüllt werden. Als Beispiel hierfür hebt er das Elite X3 von HP hervor. Dieses Gerät seit unter anderem dank seiner Umsetzung von Continuum eine „strukturelle Innovation“. Continuum ist Microsofts Funktion, mit dem aus einem Smartphone oder Phablet bei angeschlossenem Monitor, einer Tastatur und einer Maus ein vollwertiger Desktop-Rechner werden kann.

Wir sind gespannt, wo die Reise hingeht. Tatsache ist, dass der Smartphone-Markt seit gut zwei Jahren mit echten und nützlichen Innovationen geizt und sich stattdessen auf Bewährtes oder Spielereien konzentriert, die die Masse nicht verwendet.

Tags :Quellen:AFR
  1. MS ist ist immer noch auf Jagd nach Marktanteilen für MS- Handy- Betriebssystem…
    Wegen Kompatibilität zu Win 10 wäre ein Erfolg begrüßenswert. Genial wäre es auch kompatibel zu Android- Apps. Und in den Anfangshasen ergibt das für Käufer meistens ein sehr günstiger Preisleistungsverhältnis. Daher wünsche ich viel Erfolg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising