Pokémon GO: Weihnachts-Event in Planung

Pokémon GO (Bild: Niantic)

Im Dezember wird es ein größeres Update für das beliebte Smartphone-Spiel Pokémon GO geben. Zusammen mit dieser Aktualisierung sollen bis zu 100 neue Pokémon gefangen werden können. Außerdem soll es ein Weihnachts-Event geben, dass am 24- Dezember beginnen soll und voraussichtlich eine Woche dauert.

Pokémon

Bild 1 von 6

0i9rj

 

Dieses Weihnachts-Event wird für Pokémon-GO-Spieler einige kurzfristige Besonderheiten bieten. So wird es in der Weihnachtswoche wieder eine Verdoppelung der Erfahrungspunkte bei jeder Aktion geben – wie auch bereits an und in den Tagen nach Thanksgiving. Spieler sollten deshalb ab sofort damit beginnen Taubsis zu fangen und diese weder entwickeln noch verschicken. Denn Tausbis können bereits mit zwölf Bonbons aufgewertet werden. Wartet man damit bis Weihnachten, verdoppeln sich all diese Erfahrungspunkte, die man ansonsten erhalten würde. Das Fangen von Taubsis mit niedrigen Werten lohnt sich zudem auch deshalb, weil man auf diese Weise ein Ditto fangen kann. Dittos können andere Pokémon imitieren und erscheinen in der „Wildnis“ nicht in ihrer regulären Form. Stattdessen wird es sich enttarnen, nachdem man ein normal aussehendes Pokémon gefangen hat. Die einzige Voraussetzung hierfür ist es, möglichst viele Pokémon einzufangen.

Seltene Pokémon werden über Weihnachten vermehrt auftauchen

Der Entwickler Niantic wird während des Weihnachts-Events außerdem mehrere seltene Pokémon öfter auftauchen lassen und damit leichter zu fangen machen. Es gibt sogar Gerüchte, dass der Entwickler die drei legendären Vogel-Pokémon Arktos, Zapados und Lavados vermehrt fangbar macht. Diese drei Pokémon sind übrigens auch die Maskottchen der drei Teams, von denen sich jeder Spieler eines aussuchen muss.

Über Weihnachten sollen Nutzer auch kürzere Strecken gehen müssen, wenn sie die Boni ihres Buddy-Pokémon einsammeln möchten. Ein Buddy-Pokémon kann man im Charakter-Menü festlegen. Geht man nun bestimmte Strecken mit diesem Pokémon erhält man beispielsweise zusätzlich Bonbons.

Tags :Quellen:SlashGear

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising