Brief an US-Verkehrsbehörde: Apple investiert in autonomes Fahren

(Bild: Gizmodo.com)

Dass Apple zuletzt massiv Stellen rund um sein Project Titan abgebaut hat, beutet offenbar nicht das Ende des Autoprojekts des Elektronik-Herstellers. In einem Brief des Unternehmens aus Cupertino an die US-Verkehrssicherheitsbehörde wird einmal mehr deutlich, dass sich Apple nach wie vor für das Thema interessiert und uneingeschränkte Tests autonom fahrender Fahrzeuge einfordert.

In dem am 22. November dieses Jahres verfassten, jetzt erst bekanntgewordenen Brief an die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) betont Steve Kenner, der Director of Product Integrity bei Apple, dass das Unternehmen „stark in das Studium des maschinellen Lernens und Automation“ investiere und fest an das Potential selbstfahrender Autos glaube.

Autonomes Fahren würde nicht nur die menschliche Erfahrung zu bereichern, so Kenner in dem fünfseitigen Schreiben. Damit würden auch jährlich Millionen Autounfälle verhindert werden. Damit dies gewährleistet sei, sei es entscheidend, dass sich Autohersteller an „strenge Sicherheitsregeln in Sachen Design und Herstellung“ halten, so der Unternehmer. Er plädiert dafür, dass US-Behörden Konzernen wie Apple bei ihren Engagement für das autonome Fahren keine Steine in den Weg legen.

Autonomes Fahren: Apple plädiert für Gleichberechtigung

Eine der Einschränkungen, mit denen sich Apple konfrontiert sieht, ist die Tatsache, dass die aktuelle Gesetzgebung Neueinsteigern in der Autobranche benachteilige. Demnach würden etablierte Autohersteller auf den öffentlichen Straßen uneingeschränkt Testfahrten durchführen können, während die Neulinge diese Möglichkeiten nicht hätten. Im Sinne der Innovation und eines fairen Wettbewerbs sollten „etablierte Autohersteller und Neueinsteiger gleichbehandelt werden, so Kenner.

Um Apples Interesse für den Automarkt gab es zuletzt die wildesten Spekulationen. Nach der Entlassung etlicher Mitarbeiter im Zusammenhang des Autoprojekts Titan und der Neuausrichtung des Unternehmens auf Software für selbstfahrende Autos wurden die Spekulationen über einen möglichen Einstieg Apples in die Branche des autonomen Fahrens weiter angeheizt. Mit dem nun publik gewordenen Brief scheinen sich die Gerüchte zu bestätigen.

Tags :Quellen:JalopnikVia:Reuters

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising