Grayton Origin: mechanische Uhr, aber smartes Band

(Bild: Grayton)

Der smarte Part der Computeruhren ist in der Regel in das Gehäuse integriert. Das sieht man den meisten Geräten auch an. Bei diesem Uhrenprojekt soll das anders sein.

Bei dem Indiegogo-Projekt zur Grayton-Smartwatch „The Origin“ handelt es sich um eine Uhr, deren „smarte“ Komponenten im 20 Millimeter breiten Band verstaut sind. Das heißt, im Gehäuse kann man die unverfälschte Optik einer mechanischen Uhr genießen – unabhängig vom Batteriestand.

Auf ein Display muss man dabei hingegen verzichten. Allerdings besitzt „The Origin“ Funktionen wie Benachrichtungen, Aktivitäts-Tracking oder die Steuerung der Musikwiedergabe. Außerdem lassen sich Telefonanrufe ablehnen oder das Smartphone finden.

Grayton-Smartwatch nur zur Vorbestellung

Eine Begleit-App wird es für die Smartwatch, dessen Finanzierungsziel bereits um mehr als das Doppelte übertroffen wurde, ebenfalls geben. Die Lieferung soll im Mai 2017 starten, der Preis wird dann bei rund 400 US-Dollar liegen.

Tags :Via:Tyler Lee, Übergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising