Rue Steve Jobs: Pariser Politiker kritisieren Straßenname zu Ehren des Apple-Gründers

Im 13. Stadtbezirk will Paris die Rue Steve Jobs nach dem Apple Gründer bennen (Bild: Google Maps)

In Paris soll eine Straße nach Apple-Gründer Steve Jobs benannt werden. Lokale grüne und kommunistische Politiker sehen das Vorhaben kritisch. Eine Ehrung von Jobs sei aufgrund seines hinterlassenen Vermächtnisses „fehl am Platz“. Als alternative Namensgeberin haben Grüne und Kommunisten deshalb die Mathematikerin Ada Lovelace vorgeschlagen.

Die Rue Steve Jobs soll Teil des Start-up-Komplexes „Halle Freyssinet“ im 13. Stadtbezirk von Paris werden. „Steve Jobs wurde wegen seines Einflusses auf die Computer-Entwicklung ausgewählt und weil er ein wahrer Unternehmen war“, so eine Sprecherin von Bürgermeister Jerome Coumet. „Er war kein perfekter Mensch, hat jedoch unseren Alltag durch die Popularisierung von Computer, Maus und Smartphone maßgeblich verändert.“

Die kritischen Stimmen aus den grünen und kommunistischen Lagern verbinden mit der Rue Steve Jobs etwas ganz anderes. Ihre Kritik bezieht sich auf Apples Ausbeutung chinesischer Fabrikarbeiter in Asien und die Steuerpraktiken des Unternehmens. Apple hatte in Irland rechtswidrige Steuervergünstigungen in Höhe von 13 Milliarden Euro erhalten. Die Ehrung von Steve Jobs setze gemessen an seinem Vermächtnis also ein falsches Zeichen.

Mit Ada Lovelace schlagen die Politiker deshalb die britische Mathematikerin, die im 19. Jahrhundert lebte, als Alternative vor. Sie hatte für einen nie fertiggestellten mechanischen Computer als Erste ein komplexes Programm geschrieben und veröffentlicht. Dieses beinhaltete wesentliche Aspekte späterer Programmiersprachen, darunter Unterprogramme und Verzweigungen. Ada Lovelace gilt heute deshalb als erster Programmierer der Welt. Nach ihr sind auch die beiden Programmiersprachen Ada und Lovelace Medal benannt.

Ebenfalls interessant: Apple-Chef Tim Cook erinnert in Tweet an Steve Jobs

Tags :Quellen:ReutersVia:Heise

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising