Apple AirPods: Von wegen „pünktlich“ zum Weihnachtsgeschäft

AirPods (Bild: Apple)

Apple hat nun endlich den Verkauf seiner AirPods gestartet – Medienberichten zufolge „gerade pünktlich“ zum Weihnachtsgeschäft. Dem ist aber nicht so! Wer sich AirPods zu Weihnachten schenken oder die Kopfhörer verschenken möchte, sollte sich schnellstmöglich ein neues Geschenk suchen. Denn während es die AirPods tatsächlich seit zwei Tagen im Online Store Apples „zu kaufen“ gibt, liegt die Lieferzeit bei sechs Wochen oder mehr. Wer Glück hat, staubt vielleicht ein paar AirPods im Apple Store ab. Seine Hoffnungen sollte man aber nicht daraufsetzen. Denn eigentlich hat Apple lediglich den Vorverkauf gestartet, wobei der eigentliche Marktstart erst für das nächste Jahr vorgesehen ist – und zwar im Februar.

Apple hatte die AirPods bereits Anfang September 2017 zusammen mit dem iPhone 7 vorgestellt. Ende Oktober sollte es die AirPods dann zu kaufen geben. Apple verschob dem Marktstart dann aber auf unbestimmt, ohne zu verraten warum. Und nun stehen die Geräte, die für das Musikhören auf einem iPhone 7 eigentlich unerlässlich sind, da dieses Telefon keinen Kopfhöreranschluss mehr besitzt, erst fünf Monate nach dem Verkaufsstart des iPhone 7 zur Verfügung. Circa ein halbes Jahr später wird wahrscheinlich bereits das nächste iPhone auf den Markt kommen.

Technische Schwierigkeiten sollen an Verspätung Schuld sein

Der Grund für die Verspätung ist unbekannt. Es wird aber vermutet, dass Apple wahnsinnige Probleme damit hatte, die Synchronisation zwischen den beiden Kopfhörern richtig hinzubekommen. Denn im Gegensatz zu anderen kabellosen Kopfhörern werden die beiden AirPods vom iPhone immer individuell angesteuert. Geschieht dies nicht in perfekter Synchronisation sind die AirPods für den täglichen Gebrauch nutzlos.

Die AirPods sind nicht ganz billig: Im Online Store des Unternehmens sind sie für rund 180 Euro zu haben.

Tags :Quellen:Apple
        1. Selbst das geht schneller… hab mal ein China-Tablett bestellt… das war innerhalb von 2 Tagen da… aus China wohlgemerkt.

          Die Kopfhörer werden wahrscheinlich eigenhändig von Usain Bolt (dafür der Express Aufschlag sonst wärs wohl nur ein x-beliebiger Sprinter) bis an die Haustür geliefert. Zu Fuß kann das dann schon eine Woche dauern…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising