Nokia: Erste Bilder des D1C und des P geleakt

Nokia (Bild: KKJ.CN via SlahsGear)

Zum neuen Nokia-Smartphone gibt es bereits seit einiger Zeit Gerüchte und Informationen. Nun sind aber auch erste Fotos und Renderbilder aufgetaucht, die zwei Nokia-Geräte zeigen. Gleichzeitig wurde bekannt, dass nur die kleinere, günstigere Version Nokia D1C heißen wird. Die teurere Variante wird wohl Nokia P heißen.

Das Nokia P hat eine gewisse Ähnlichkeit mit den Flaggschiff-Smartphones von HTC. Die Rückseite besteht aus grauem Aluminium. Mittig im oberen Drittel ist eine Kamera angebracht. Darüber sitzt ein LED-Blitz. Auch zwei Querstreifen, vermutlich aus Plastik, sind am oberen und unteren Ende der Rückseite zu sehen.

Nokia P (Bild: KKJ.CN via SlahsGear)Nokia P (Bild: KKJ.CN via SlashGear)

Dabei handelt es sich wohl um Einsätze für die Antennen des Telefons. Auf der Vorderseite ist dagegen lediglich der Schriftzug „Nokia“ oberhalb des Displays zu erkennen. Beinahe die gesamte restliche Vorderseite wird vom Bildschirm eingenommen. Physische Knöpfe scheint es genauso wenig zu geben wie einen Fingerabdruck-Scanner.

Nokia D1C und Nokia P unterscheiden sich beim Design deutlich voneinander

Das Nokia D1C hat unterhalb des Displays gleich drei physischer Knöpfe. Beim mittleren handelt es sich um einen rechteckigen Homebutton, links sitzt ein Knopf für „Zurück“. Was genau der rechte Button, der mit einem Kreissymbol versehen ist, bewirkt, ist unklar. Wahrscheinlich handelt es sich dabei aber um einen Knopf für die Suche oder den Task-Manager.

Oberhalb des Displays sitzt beim D1C ebenfalls der Nokia-Schriftzug, eine Ohrmuschel, die Frontkamera und etwas, das ein Sensor sein könnte. An der rechten Seitenkante sind sowohl der Powerbutton als auch die Lautstärkewippe untergebracht. Gegenüber sitzt der SIM-Karten-Slot. Eine Besonderheit stellt das Design der Seitenkanten dar: Diese sind oben und unten rund, rechts und links aber komplett flach.

Nokia D1C (Bild: KKJ.CN via SlahsGear)

Nokia D1C (Bild: KKJ.CN via SlahsGear)

Tags :Quellen:SlashGear

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising