Autonomes Fahren: Google und Honda planen Kooperation

waymo-fully-self-driving-chrysler-pacifica-hybrid-4

Der japanische Automobilhersteller Honda will in Zukunft Technik zum autonomen Fahren der Alphabet-Tochter Waymo integrieren. Beide Konzerne stehen in Verhandlungen über eine entsprechende Kooperation.

Waymo, Googles seit neuestem unabhängige Tochterfirma für autonomes Fahren und der japanische Konzern sehen große Potentiale bei der Zusammenarbeit. Nach Einschätzung der Unternehmen würden sich die jeweiligen Expertisen ideal ergänzen.

Google ist in der Lage, hochentwickelte Systeme für autonomes Fahren zu entwickeln und kann Software- und Sensortechnik zu liefern. Bei der eigentlichen Automobilherstellung hat das Tech-Unternehmen wenig praktische Erfahrung, die jedoch bringt der japanische Konzern mit.

Honda und Waymo kündigen offizielle Gespräche an

Honda stellt jährlich weltweit mehrere Millionen PKW her, hat aber nur bescheidene Erfolge bei der Entwicklung autonomer Fahrsysteme vorzuweisen. Die beiden Konzerne haben nun offizielle Gespräche angekündigt, die zu einem Vertragsabschluss führen könnten.

Waymo hat bereits in der Vergangenheit ähnliche nicht-exklusive Deals mit anderen Herstellern abgeschlossen, so zum Beispiel auch mit Fiat Chrysler. Bald schon soll dank Googles Technologie eine Testflotte bestehend aus 100 Chrysler Pacifica Minivans einsatzbereit für den Straßenverkehr sein.

Der sich anbahnende Honda-Deal könnte in Zukunft ähnlichen Wegen folgen. Ziel von Alphabet ist es bald schon Gewinne im Segment autonomer Fahrzeuge einzufahren. Dafür plant das Unternehmen auch in Zukunft Kooperationen mit renommierten Autoherstellern.

Tags :Quellen:Wired

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising