Gigaset GS160 im Hands-On (Video)

gigaset-gs160-yt-1080x608

Das Gigaset GS160 bekommt man schon für 149 Euro. Was kann man von einem Einstiegsgerät erwarten? Klar, die Standardfunktionen eines Smartphones müssen erfüllt werden. Telefonie, Internetnutzung und ein wenig Spielen müssen sein. Im Video schaut sich Matthias das GS160 einmal ganz genau an und probiert die wichtigsten Funktionen aus.

Gigaset GS160

Bild 1 von 14

Gigaset GS160

Hands-On Video zum Gigaset GS160

Polycarbonat, 5 Zoll Display und 139 Gramm schwer

Das Gigaset GS160 ist seit wenigen Tagen im Handel erhältlich. Das neueste Einstiegsgerät der deutschen Firma Gigaset kommt auf den ersten Blick eher unauffällig daher. Das verarbeitete Polycarbonat wirkt robust, der Rahmen ist aus Metall oder einem Kunststoff in Metall-Optik gearbeitet. Mit 139 Gramm liegt es in einer angenehmen Gewichtsklasse, mit seinen Abmessungen von 144 mm x 70,23 mm x 9.5 mm und dem 5 Zoll großen Display passt es gut in eine Hand und sicher auch in jede Hosentasche.

gigaset-gs160-5

Was bei einem Einstiegsgerät eine Seltenheit ist, befindet sich beim Gigaset GS160 auf der Rückseite: Ein Fingerabdrucksensor, welcher auch recht passabel funktioniert. In etwa acht von zehn Fällen entsperrt der Fingerabdruck das Gerät einwandfrei, allerdings zeigt er sich im direkten Vergleich nicht ganz so präzise wie bei Oberklasse-Smartphones.

Wechselbarer Akku und Vanilla-Android

Die Rückschale des Smartphones lässt sich abnehmen, denn darunter befinden sich die Kartenslots und der herausnehmbare 2’500 mAh starke Akku. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 in einer erfrischend Bloatware-armen Vanilla-Version daher. Auf ein Update auf Android 7.0 sollte man sich aber keine Hoffnungen machen.

gigaset-gs160-8

Das 5 Zoll große GS160 verfügt über einen Micro-USB-Anschluss, einen 3,5 Klinkenanschluss sowie über Bluetooth 4.0. Es bedient den WLAN IEEE802.11 b/g/n Standard und ist LTE-fähig.
Das Display ist hübsch anzusehen, die Bildschirminhalte werden klar und scharf dargestellt, allerdings ist es extrem anfällig für Fingerabdrücke. Insgesamt wirkt es wie das Display eines Topgeräts von vor vier oder fünf Jahren. Außerdem kommt kein Gorilla Glass zum Einsatz, daher wäre eine ordentliche Displayschutzfolie angeraten.

gigaset-gs160-9

Die Kameras des Geräts machen anständige Fotos, gemessen am Preis. Man kann recht nah an Objekte heranzoomen, das Bild zeigt sich dann aber ziemlich verpixelt. Für Selfies ist die 5 MP Frontkamera gut zu gebrauchen, denn sie verfügt über einen Beauty-Modus und eine Gestensteuerung. Die 13 Megapixel starke Hauptkamera hat ihre Schwächen, denn vor allem der Autofokus ist sehr langsam.

DUAL-SIM und LTE

Das Gigaset GS160 verfügt über zwei SIM-Kartenslots und einen Micro-SD-Slot. Der 16 GB fassende interne Speicher kann um bis zu 128 GB erweitert werden. Ansonsten verfügt das Gerät über 1 GB RAM und einen 1,3 GHz Quadcore Prozessor von MediaTek.

Insgesamt mach das Gerät einen guten, soliden Eindruck. Smartphoneneulinge können mit dem Gerät auf den ersten Blick nicht viel falsch machen, denn es erfüllt sicher seinen Zweck und liegt in einer erschwinglichen Preisklasse.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising