Firefox: Mozilla stellt Support für Windows XP und Vista ein

Firefox (Bild: Mozilla)

Nachdem schon Microsoft die Supports für seine Betriebssysteme Windows XP und Vista eingestellt hat bzw. demnächst einstellen wird, zieht nun auch Mozilla mit seinem beliebten Browser Firefox die Reißleine. Wie der Browserhersteller auf seiner offiziellen Seite berichtet, werde er für beide Betriebssysteme bis September 2017 Sicherheitsupdates ausrollen. Bis dahin sollten Kunden auf neuere Betriebssysteme umrüsten.

Mit dem Erscheinen von Firefox Version 52 im März nächsten Jahres werden XP und Vista Nutzer automatisch lediglich mit einem Extended Support Releases (ESR) versorgt. Diese würden zwar die essentiellen Sicherheits-Updates beinhalten, heißt es seitens Mozilla auf der offiziellen Seite. Auf neue Features müssen die Nutzers indes verzichten.

Mozilla begründet den Schritt mit der Tatsache, dass Software-Hersteller Microsoft selbst die beiden Betriebssysteme aufs Abstellgleis gestellt habe oder, wie im Falle von Vista, dies noch zu tun beabsichtige. Aus Gründen der Sicherheit für die Nutzer ziehe nun auch Mozilla nach.

„Firefox ist der einzige Browser, der Windows XP und Vista unterstützt. Microsoft selbst hat den Support von Windows XP im April 2014 eingestellt und wird dies bei Vista im Jahr 2017 tun“, so Mozilla in dem Statement. Nicht unterstützte Betriebssysteme würden keine Sicherheitsupdates erhalten, was für die Nutzer ein Sicherheitsrisiko darstelle.

Für Anwender heißt es jetzt: Handeln

(Bild: Microsoft) Windows 10Im Sommer nächsten Jahres will Mozilla verkünden, wann genau der Support für beide Betriebssysteme auslaufen wird. Der Browserhersteller empfiehlt allen Nutzern, die noch XP und Vista verwenden, bis dahin auf eine von Microsoft unterstützte Windows-Version umzusteigen, also entweder auf Windows 7, 8 oder 10.

Windows XP war Ende Oktober 2001 auf den Markt gekommen, Nachfolger Windows Vista folgte Anfang 2007. Zuletzt gingen die Verkaufszahlen beider Betriebssysteme immer mehr zurück. Je nach Analyse liegt ihr Martkanteil derzeit zwischen fünf und zehn Prozent. Das erfoglreichste Betriebssystem der Welt ist aktuell Windows 7, gefolgt von Microsofts neuester Version Windows 10, die ihren Marktanteil immer weiter ausbaut. Vergleiche hierzu unseren Text vom 15. Dezember 2016.

Tags :Quellen:Mozilla

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising