Renderbilder des LG G6 aufgetaucht

LG G6 (Bild: @OnLeaks & @GearIndia)

Zwei Twitter-Nutzer haben sich alle Gerüchte zum LG G6 herausgesucht und sich einmal genauer angesehen. Anschließend haben @OnLeaks und @GearIndia sich die glaubwürdigsten Informationen herausgesucht und daraus Renderbilder des kommenden Flaggschiffs von LG erstellt.

Nun handelt es sich bei diesen Renderbildern um keine echten Leaks aus dem Hause LG. Allerdings hat @OnLeaks bisher meist einen recht guten Riecher gehabt, wenn es darum geht, Gerüchte nach richtigen Informationen zu durchsuchen. Wahrscheinlich sind die Reinderbilder von @Onleaks und @GearIndia also ziemlich nahe an der Wahrheit dran.

Das LG G6 besitzt den Bildern zufolge einen USB-C-Port auf der unteren Kante. Dort sitzt auch ein Lautsprecher. Auf der Rückseite des Telefons will LG voraussichtlich eine Dual-Kamera, einen LED-Blitz und einen Fingerabdruck-Scanner anbringen. Die Lautstärke-Buttons sitzen auf der linken Gehäuseseite. Oben befindet sich ein Kopfhörerausgang. Der SIM-Karten-Slot sitzt rechts.

LG G6 wartet mit zwei Überraschungen auf

Das LG G6 wartet auch mit zwei Überraschungen auf: So hat das Gerät offenbar keinen Power-Button. Außerdem scheint die Rückseite nicht abgenommen werden zu können. Der Akku des Telefons ist somit nicht austauschbar. Keine Überraschung ist dagegen, dass es sich bei dem Telefon nicht mehr um ein modulares Gerät handelt. Dies gilt als einer der Gründe, warum das LG G5 gescheitert ist.

Unklar ist der Erscheinungstermin des LG G6. Bisher waren wir davon ausgegangen, dass es das Gerät auf dem Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona zu sehen geben wird, bevor es dann im April auf den Markt kommt. Das hat sich aber nun offenbar „um eine Messe nach vorne“ geändert. Das Telefon soll schon auf der CES Anfang Januar in Las Vegas vorgestellt werden und Ende Februar oder Anfang März auf den Markt kommen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising