Lenovo Thinkpad X1 Carbon 2017 im Hands-On [Video]

(Bild: Übergizmo)

Leicht, aber kräftig. Lenovo zeigt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein neues Thinkpad X1 Carbon, das durchaus zu beeindrucken weiß. Wieso, lest ihr hier.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon 2017

Bild 1 von 13

Lenovo Thinkpad X1 Carbon 2017
(Bild: Übergizmo)

Lenovo Thinkpad X1 Carbon 2017 in unserem Hands-On-Video:

Das Thinkpad X1 Carbon 2017 kommt mit einem 14-Zoll-IPS-Display (FullHD-Auflösung, 300cd/m² Helligkeit), das in einen verhältnismäßig schlanken Rahmen gesetzt wurde. Eine HD-Frontkamera gibt es aber trotzdem und die besitzt optional sogar einen Infrarotsensor für den Dienst „Windows Hello“. Damit können bspw. Benutzerkonten ohne Passwort, dafür aber mit Iris-Scan, entsperrt werden.  Dafür kann auch der Fingerabdruckscanner verwendet werden, der bei der Tastatur installiert wurde. Zudem besitzt die Tastatur eine Hintergrundbeleuchtung sowie den typischen roten Trackpoint. 

Das schlichte Gehäuse besteht – wie es der Name bereits verrät – aus Kohlefasern. Das gefiel uns optisch gut, passt sich aber auch problemlos in den Arbeitsalltag ein. Bei einem Preis von rund 1.600 Euro wird es vermutlich vor allem im Business-Bereich Verwendung finden.

Ausstattungsvarianten des Thinkpad

Beim Prozessor setzt Lenovo auf einen Intel Core i7-7600U, wahlweise kann auch eine günstigere CPU von Intel gewählt werden. Für Grafikaufgaben wird eine Intel HD 620 verbaut sein. Der Arbeitsspeicher wird maximal 16 GByte betragen, der interne SSD-Speicher kann, je nach Ausstattung, zwischen 128 GByte und 1 TByte groß sein.

Mit einer Akkuladung soll das Thinkpad 12 bis 15 Stunden durchhalten. Je nach Beanspruchung wird es aber (deutlich) kürzer sein. Das 323,5 mal 217,1 mal 15,95 Millimeter große Notebook wiegt laut Lenovo mindestens 1,14 Kilogramm – abhängig von der Ausstattung. Als Betriebssystem ist Windows 10 Pro (64 Bit) vorinstalliert.

(Bild: Übergizmo)

(Bild: Übergizmo)

Die Datenkommunikation kann je nach Ausstattung über das integrierte LTE-Modul, WLAN 802.11 ac (Intel Dual-Band Wireless-AC 8265), WiGig + WiFi 2 x 2 AC (Intel Tri-Band Wireless-AC 18265) und Bluetooth 4.2 erfolgen, außerdem stehen zwei Thunderbolt 3-, zwei USB 3.0-Anschlüsse wie ein HDMI- und ein Ethernet-Anschluss (native Unterstützung für RJ45) wie auch ein microSD-Slot zur Verfügung. Wahlweise wird es auch mit NFC angeboten.

Ab Februar wird das X1 Carbon in silber oder Schwarz erhältlich sein. Ab Sommer 2017 soll dann auch eine Version mit WQHD-Auflösung, also 2.560 mal 1.440 Bildpunkten, auf den Markt kommen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising