Nokia 6 vorgestellt – aber nicht für uns

(Bild: Nokia)

Das Nokia 6 ist das erste "neue" Smartphone der Marke, die zu HMD Global gehört. Das Smartphone wird allerdings in Europa nicht zu haben sein. Es ist für den chinesischen Markt geplant. Das 5,5 Zoll große Gerät mit Full-HD-Display arbeitet mit Android 7.0.

Schade, aber das neue Nokia 6 ist nur für den chinesischen Markt gedacht. Das Nokia-Gerät wird als erstes Smartphone der Marke überhaupt mit Android ausgerüstet sein und verfügt über ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display.

Die Beschränkung auf China begründet HMD Global mit dem Wunsch, die „Bedürfnisse von Verbrauchern in verschiedenen Märkten weltweit“ kennenzulernen.

Angetrieben wird das Nokia 6 von einem Snapdragon-430-Prozessor mit integriertem LTE-Modem von Qualcomm, dem 4 GByte RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher von 64 GByte lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern. Die rückwärtige Kamera nimmt Bilder mit einer Auflösung von 16 Megapixeln auf. Sie verfügt über einen Phasenerkennungsautofokus, der nach Herstellerangaben scharfe und detailreiche Fotos verspricht. In die Vorderseite ist indes eine 8-Megapixel-Kamera integriert.

HMD Global stattet das Gerät zudem mit einem Dual-Verstärker aus, der 6 Dezibel lauter sein soll als Smartphones mit herkömmlichen Verstärkern und Dolby Atmos unterstützt. Die gesamte Technik packt das Unternehmen in ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium. Das LCD-Display mit Hybrid-In-Cell-Technik wird zudem durch 2,5D-Gorilla-Glas geschützt.

Nokiapoweruser will zudem erfahren haben, dass im 154 mal 75,8 mal 7,85 Millimeter großen Gehäuse ein fest verbauter 3000-mAh-Akku steckt, der 18 Stunden Gesprächszeit und 32 Tage Standby erlauben soll. Zudem soll das Nokia 6 über einen Micro-USB-Anschluss und einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss verfügen. Im Home-Button auf der Vorderseite soll außerdem ein Fingerabdruckscanner integriert sein.

„Unser Ziel ist es, ein Premium-Produkt abzuliefern, das die Bedürfnisse von Verbrauchern in jeder Preislage und in jedem Markt erfüllt“, sagte HMD-Global-CEO Arto Nummela. „Heute starten wir mit dem Premium-Gerät Nokia 6. Wir freuen uns auf die Enthüllung weiterer Produkte im ersten Halbjahr.“

In China vertreibt HMD Global das Nokia 6 ab Anfang 2017 exklusiv über JD.com. Dort soll das Gerät 1699 Yuan kosten, was 233 Euro zuzüglich Steuern entspricht. Gerüchten zufolge soll HMD Global in diesem Jahr bis zu sechs weitere Smartphones in den Handel bringen. Ob eines davon auch den deutschen Markt erreichen wird, bleibt abzuwarten.

Mit der X-Serie hatte die damalige Microsoft-Tochter Nokia bereits 2014 auf Android basierende Smartphones vorgestellt. Sie nutzten jedoch kein reines Android, sondern die Nokia X Platform, die auf Android 4.1.2 Jelly Bean aufbaute. Ihr fehlte vor allem der Google Play Store und damit die direkte Anbindung an das Google-Ökosystem. Die Produktlinie wurde schon nach weniger als einem halben Jahr wieder eingestellt.

Tags :Quellen:Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de
  1. „Das LCD-Display mit Hybrid-In-Cell-Technik wird zudem durch 2,5D-Goriall-Glas geschützt.“

    Ja, was ist denn ein „Goriall-Glas“? Ich setze 10:1 auf nicht-synchrone Finger ;)
    Wo sind die Tage, als es noch das Korrekturlesen bei den Verlagen gab…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising