App #George Talks: George Washington ermahnt Donald Trump

#George Talks

Die Wahl am 8. November 2016 und die Vereidigung Donald Trumps zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten am vergangenen Freitag lässt viele Menschen mit großen Sorgen an den unklaren Kurs des umstrittenen Staatslenkers denken. Die Sorge ruft sogar den ersten US-Präsidenten auf den Plan. George Washington wendet sich dank einer App von einem Dollar-Schein an Trump und erinnert den Pokitikamateur an die Prinzipien der amerikanischen Verfassung.

Wiederbelebt wird George Washington mit der Augmented Reality (AR) App #GeorgeTalks. Scannt man mit dieser den wohl berühmtesten Geldschein der Welt, erhebt sich der von 1789 bis 1797 regierende Präsident plötzlich als animierte 3D-Projektion. Dabei hält er einen flammenden Appell an die Weltöffentlichkeit und die Populisten rund um die Welt, deren lautester Vertreter derzeit Donald Trump ist.

Der Gründungsvater der USA zeigt sich besorgt um die Zukunft seines Landes und der Welt. In Anbetracht des Aufkommens des politischen Populismus weltweit und der Wahl Trumps zum US-Präsidenten erinnert Washington an die demokratischen Werte, wie sie in der amerikanischen Verfassung und den Bill of Rights verankert sind. Dabei zitiert der Politiker ausgiebig sich selbst. Er verweist auf seine berühmte Abschiedsrede, die Farewell Adress, aus dem Jahr 1796, und wählt Passagen aus seinem Brief an die Hebrew Congregations of Newport, Rhode Island von 1790.

„Ich bin wahrlich besorgt angesichts des Zustands unserer Demokratie“, so der digitale Washington. „Wie ich in meiner Farewell Adress bereits gesagt habe, könnten durchtriebene, ehrgeizige und charakterlose Menschen im Kampf zwischen politischen Parteien an die Macht gelangen.“ Ein Zitat aus einer 221 Jahre alten Rede, mit dem sich der wiederauferstandene Politiker direkt an Trump wendet.

Kein Platz für Fanatismus auf der Welt

Doch Washington ist kein Pessimist, er macht den Nutzern der App auch Hoffnung. Denn: „In einem Land aus freien Menschen“ würden weder „Fanatismus“ noch „Verfolgung“ geduldet. Man kann nur hoffen, dass sich Trump und Co. die App ansehen und sich die Rede des Politikers zu Herzen nehmen. Deren Absender ist übrigens die New Yorker Firma Prince Mercer Capital LLC, die sich – wie viele US-Unternehmen auch – gegen den neuen politischen Lenker des Landes stellt.

#GeorgeTalks ist seit dem 19. Januar 2017 im Apple App-Store erhältlich. Hier der Direktlink: www.george-talks.com.

Tags :Quellen:iTunes DPA-VideoVia: Presseportal

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising