Galaxy S8: Neues Flaggschiff Samsungs kommt nicht zum MWC

Das Galaxy S8 wird anders aussehen als das 7er (Bild: Samsung)

Die Gerüchteküche streitet sich seit Wochen über zwei verschiedene Präsentationstermine für das Galaxy S8: Im Gespräch waren bisher der Mobile World Congress 2017 (MWC), der am 27. Februar in Barcelona startet und ein nicht näher bekannter Tag im April, an dem Samsung angeblich ein Presse-Event in New York veranstalten möchte.

Der MWC galt bisher als der wahrscheinlichere der beiden Termine. Denn Samsung hat in den vergangenen Jahren immer wieder auf die Mobilfunkmesse zurückgegriffen, um neue Galaxy-S-Smartphones vorzustellen. Dabei handelte sich zwar nicht direkt um ein Ereignis auf der Messe, sondern meistens um eine separate Veranstaltung Samsungs in Barcelona. Trotzdem diente als Rahmen der MWC. Dies hat den großen Vorteil, dass viele Presse-Vertreter sowieso vor Ort sind und dadurch viel Aufmerksamkeit generiert wird, ohne viel dafür tun zu müssen.

Galaxy S8 nicht auf dem MWC

Der MWC ist nun aber aus dem Spiel. DJ Koh, das ist der Chef von Samsungs Abteilung für mobile Geräte, hat gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters verraten, dass es das Galaxy S8 nicht auf dem MWC 2017 zu sehen geben wird. Stattdessen wird das Unternehmen das Telefon zu einem späteren Zeitpunkt präsentieren. Wann genau hat Koh nicht bekannt gegeben. Der Termin im April ist nun aber ein ganzes Stück wahrscheinlicher geworden.

Den genauen Grund für diese Entscheidung hat Samsung bisher nicht verraten. Aus dem Umfeld des Unternehmens hört man aber immer wieder, dass Samsung auf keinen Fall ein weiteres Desaster wie beim Galaxy Note 7 riskieren will. Das Unternehmen will deshalb absolut sicherstellen, dass das Galaxy S8 einwandfrei funktioniert und vor allem beim Akku keine Probleme auftreten werden. Dafür braucht es aber wohl noch ein wenig Zeit, bis alle Tests zufriedenstellend abgeschlossen sind.

Tags :Quellen:Reuters

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising