Galaxy Tab S3 soll dünnstes Tablet der Welt werden

Galaxy Tab S2 (Bild: Samsung)

Samsung wird zwar auf dem MWC 2017 kein Galaxy S8 vorstellen. Es wird aber auf der Messe in Barcelona, die am 27. Februar beginnt, trotzdem einige neue Geräte des südkoreanischen Branchenriesen zu sehen geben. Eines dieser Geräte wird ein Tablet sein.

Samsung Galaxy Tab S2 9.7

Bild 1 von 10

Samsung Galaxy Tab S2 9.7
Bildquelle: Samsung

 

Medienberichten zufolge wird Samsung den Mobile World Congress 2017 dazu nutzen, das Galaxy Tab S neu aufzulegen. Die aktuelle Generation, das Galaxy Tab S2, ist bereits eineinhalb Jahr alt und im August 2015 auf den Markt gekommen. Und nun soll es mit dem Galaxy Tab S3 ein neues High-End-Tablet aus dem Hause Samsung geben.

So soll die Hardware des Galaxy Tab S3 aussehen

Es gibt auch bereits erste, ungesicherte, Informationen zur Hardware dieses neuen High-End-Samsung-Tablets. So soll es sowohl in einer Version mit SIM-Karten-Slot und LTE als auch in einer reinen Wi-Fi-Version ohne SIM-Karten-Slot auf den Markt kommen. Die Bildschirmdiagonale soll 9,7 Zoll betragen. Die Auflösung dieses Displays wird bei 2.048 x 1.536 Pixel liegen. Angetrieben wird das Tablet von einem Snapdragon-820-Prozessor von Samsung. Frühere Gerüchte sprachen zwar von einem Exynos-Prozessor. Dies scheint aber nun nicht mehr der Fall zu sein. Der Arbeitsspeicher (RAM) soll angeblich 4 GB groß sein. Zum internen Speicher wissen wir noch nichts. Die Kamera des Galaxy Tab S3 soll Fotos mit bis zu 12 Megapixeln schießen können. Als Betriebssystem kommt standesgemäß Android 7.0 Nougat zum Einsatz. Der Preis für das Gerät soll bei rund 600 US-Dollar liegen.

Außerdem glaubt die Gerüchteküche in Erfahrung gebracht zu haben, wie dick das Galaxy Tab S3 sein wird. Dabei wurde aber entweder ein Fehler gemacht oder Samsung hat ein neues Material für das Gehäuse entdeckt. Denn angeblich soll das Galaxy Tab S3 nur 5,6 Millimeter dick sein. Das ist für ein Gerät mit so einer Display-Größe aber mit aktuellen Gehäusematerialien eigentlich völlig unrealistisch. Denn das würde bedeutet, dass es sehr leicht biegen oder gar brechen kann.

Tags :Quellen:Naver News
  1. Das Galaxy Tab S 2 ist ebenfalls 5,6 mm dick, stabil wie ein Brett, es wäre sinnvoll wenigstens ansatzweise Recherche zu betreiben;)

  2. Aber wer braucht den „dünnsten“ außer Blender?
    Nicht das auch das Akkugehäuse und die Isolation in Akku zu dünn wird, und es „Probleme“ mit Akkus gibt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising