Google wieder wertvollste Marke der Welt

Google (Bild: ZDNet.de)

Google ist wieder ganz oben. Der Internetriese ist die wertvollste Marke der Welt. Das Nachsehen hat der Elektronik-Konzern Apple, der seine Spitzenposition nach fünf Jahren verliert.

Wie aus dem jüngsten Brand Finance Global 500 Report hervorgeht, beläuft sich der Wert von Google aktuell bei 109,47 Milliarden US-Dollar – ein Anstiegt um 24 Prozent. Damit erobert der Konzern seine Spitzenposition wieder zurück, nachdem er sie 2012 an Apple verloren hatte. Laut dem Report sei Google noch immer die unangefochtene Nummer eins in der Suchmaschinen-Branche.

Sehr tief ist Apple indes nicht gefallen. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino belegt den zweiten Rang. Sein Wert fällt von 145,9 auf 107,1 Milliarden Dollar. Als Ursache sieht der Bericht das Versäumen des Konzerns, neue Produkte einzuführen. Stattdessen sei er bemüht, berstehende Errungenschaften zu optimieren. Die Folge sei ein zunehmender Vertrauensverlust seiner „Jünger“.

Platz drei des Rankings belegt Amazon. Das Online-Versandhaus steigert seinen Wert um 53 Prozent auf 106,3 Milliarden Dollar und ist damit drauf und dran, an Apple vorbeizuziehen. Das Unternehmen fahre damit fort, den Einzelhandelsmarkt umzukrempeln und seinen Anteil daran stetig zu vergrößern. Für das Jahr 2018 sieht Brand Finance den Konzern ganz oben auf dem Ranking der wertvollsten Marken.

Auf Rang vier folgt der US-amerikanische Telekommunikationskonzern AT&T, der seinen Wert von 59,9 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr auf 87 Milliarden fast verdoppeln konnte (45 Prozent). Die Top fünf beschließt Software-Hersteller Microsoft, der ebenfalls wächst. Sein Wert steigt um 13 Prozent von 67,2 auf 76,2 Milliarden Dollar.

Facebook wächst, doch die Konkurrenz schläft nicht

facebookEine besondere Erwähnung erfährt in dem Bericht Facebook. Der Social-Media-Konzern konnte seinen Wert im Vergleich zum Vorjahr zwar von 34 auf 61,9 Milliarden Dollar steigern (ein Plus von 82 Prozent). Doch er müsse sich immer mehr vor der wachsenden Konkurrenz auf dem Markt für soziale Medien vorsehen. Asiatische Anbieter von sozialen Online-Plattformen wie Alibaba, WeChat und Tencent seien auf dem Vormarsch. Die konnten ihren Wert im Vergleich zu 2016 um 94, 103 bzw. 124 Prozent steigern.

Die wertvollsten deutschen Marken sind der münchner Automobil-Hersteller BMW, der mit einem Firmenwert von 37,1 Milliarden Dollar auf dem Ranking Platz 17 belegt, Deutsche Telekom (36,4 Millilarden Dollar, Platz 19) und Mercedes-Benz (35,5 Milliarden Dollar, Rang 21).

Tags :Quellen:Brand Finance

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising