Bixby: Das alles soll Samsungs neue KI können

Viv.ai

Samsung wird seine aktuelle Sprachsteuerung, S Voice, bald ersetzen. Das neue Programm wird wahrscheinlich Bixby heißen und viel schlauer sein als S Voice. Womöglich wird diese KI sogar die schlauste überhaupt sein. Erstmals zum Einsatz soll die Künstliche Intelligenz auf dem Galaxy S8 kommen. Langfristig soll Bixby dann aber auch auf so ziemlich allen Geräten aus dem Hause Samsung laufen, darunter auch auf Smart TVs und Küchengeräten.

Ob Bixby aber wirklich Bixby heißen wird, ist noch nicht ganz klar. Denn im Umlauf sind insgesamt drei Namen für die KI: Bixby, Bix und Kestra. Für alle drei Namen hat sich Samsung auch die Markenrechte reserviert. Die KI wird zur Einführung bis zu acht Sprachen verstehen können. Welche das sein werden ist aber abgesehen von Englisch, Koreanisch und Chinesisch noch nicht bekannt.

Bixby basiert auf Viv

Bixby basiert auf der KI Viv. Viv wiederum wurden den gleichen Leuten entwickelt, die auch Siri ins Leben gerufen und an Apple verkauft hatten. Viv ist aber viel schlauer als Siri und beeindruckte in ersten Demonstrationen in erster Linie durch sein Kontextverständnis. Lediglich Googles Assistent dürfte in dieser Hinsicht an Viv und damit an Bixby herankommen.

Bixby kann auf dem Galaxy S8 wahrscheinlich direkt über einen eigenen physischen Knopf aufgerufen werden können. Um was für einen Knopf genau es sich dabei aber handeln soll ist unklar. Denn Samsung wird beim Galaxy S8 mehrere Knöpfe verschwinden lassen und durch On-Screen-Buttons ersetzen. Haben Nutzer Bixby einmal gestartet, können sie damit so ziemlich alle vorinstallierten Anwendungen über die KI steuern und auch Apps von Drittanbietern soll Bixby kontrollieren können. Außerdem soll die Künstliche Intelligenz dazu in der Lage sein, auch Bilder und den Kamera-Input verarbeiten zu können. Und zu guter Letzt kann die KI wohl auch Zahlungen vornehmen.

Tags :Quellen:Viv

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising