iPhone 7 in Mattschwarz: Die Farbe hält nicht

iPhone 7 (Bild: Apple)

Apple hat einen alten Fehler wiederholt, indem es das iPhone und sein Geschwistermodell, das iPhone 7 Plus, mattschwarz lackiert hat. Denn wie mehrere Besitzer eines solchen Geräts in verschiedenen, teils seitenlangen Threads in Apples Support-Forum berichten, geht die Farbe an diversen Stellen ab.

Die betroffenen Nutzer beteuern, dass dies nicht ihre Schuld sei. Sie hätten das Telefon weder fallen lassen, noch hätten sie es besonderen Substanzen ausgesetzt. Ganz im Gegenteil, einige Nutzer berichten sogar, dass der Lack abgehe, obwohl sich das Telefon seit dem Kauf in einer Schutzhülle befinde. In einige Fällen soll dies schon nach wenigen Tagen begonnen haben.

Apple hat beim iPhone 7 einen Fehler wiederholt

Bereits beim iPhone 5 in Schwarz trat das gleiche Problem auf. Während alle iPhones nach dem iPhone 5 und vor dem iPhone 7 nicht lackiert waren, sondern aus silbernem oder grauen Metall gefertigt waren, konnte der Lack beim schwarzen iPhone 5 an verschiedene Stellen nach und nach abblättern. Und das ist auch beim iPhone 7, aber offenbar noch mehr beim iPhone 7 Plus, der Fall.

Nicht alle Stellen des iPhone 7 sind gleichermaßen betroffen. Nutzer berichten, das der mattschwarze Lack vor allem an den Ecken und Kanten, am Ansatz der Kameralinse, bei der Lautstärkereglern, beim Apple-Logo auf der Rückseite und bei den Löchern für die Lautsprecher auf der unteren Kante des Smartphones abblättert.

Apple bietet in solchen Fällen keine Hilfe an. Denn das Problem ist kosmetischer und nicht funktioneller Natur. Apples Argumentation zufolge ist das Problem deshalb nicht durch die Garantie oder die Gewährleistung abgedeckt. Und damit dürfte Apple auch recht haben.

Tags :Quellen:Apple Support Forum
  1. Knapp 1000€ für ein Handy, und dann fällt der Lack ab und man soll selber auf den Kosten sitzen bleiben? Was kann man da als Konsument schon dafür? Besitze zwar auch ein iPhone aber bei so einem Service ist es für das Geld echt zu überlegen ob man nicht zur Konkurrenz wechselt.
    Echt mies von Apple, ein echtes Armutszeugnis- schließlich erwartet man von einem Handy in der Preisklasse schon eine außergewöhnliche Serviceleistung des Herstellers.

  2. Lack ist Lack und der geht nun mal ab. Auch bei Leicas, die das 10fache kosten ;-) Wer lackierte Geräte kauft sollte das berücksichtigen.
    Und wer sein iPhone für 800 Euro in eine Billigschutzhülle aus China steckt, sollte auch wissen, dass Weichmacher und andere daraus ausgasende Substanzen Lacke anlösen.
    Also erst die Tatsachen prüfen, dann meckern ;-)

  3. Ob Billighülle hin oder her, wenn man sich schon so ein teures Handy kauft dürfte man schon davon ausgehen, dass es aus Materialien gefertigt worden ist, welches nicht nach einem halben Jahr aussieht wie Schei**. -sonst könnte man ja auch zu anderen Materialien greifen -schaffen andere Hersteller mit günstigeren Handys auch.
    Wenn man selber davon betroffen wäre würde jeder „meckern“. Bei diesem Preis dürfte man sich schon auf die Erfahrung des Herstellers verlassen dürfen. Apple beweist immer öfter das Gegenteil und zeigt das Preis nichts mit Qualität zu tun hat.

  4. Abgehende Farbe / Beschichtung kann verschiedene Ursachen haben:
    U.a. fehlerhafte Beschaffenheit der Beschichtung, oder nicht entfetteter Untergrund, oder fehlerhafter Produktionsprozes, oder fehlerhafte Auswahl von nicht geeigneten Beschichtung für solche Waren.
    Die Beschichtung / Farbe solle bei jeden Gerät entsprechend deren gewöhnliche Benutzungsart ausgewählt sein.
    Ist das nicht der Fall, so ist es ein eindeutiger Konstruktionsfehler, der zu Anspruch auf Nachbesserung oder sogar Kaufwandlung berechtigt.

    Die verantwortlichen Hersteller versuchen aber sich oft aus der Verantwortung zu stehlen, und versuchen Ansprüche billig abzuwimmeln.
    Besonders Apple strotze oft mit seiner Arroganz des Erfolges, und wimmelte ähnliche Ansprüche ab. Wenn es aber zu sehr publik wird, dann wird nur auf Kulanz ausgetauscht, ohne zuzugeben das ein Konstruktionsfehler oder Produktionsfehler vorlag.
    Ähnlich wie bei Sekten: der Gott / Prophet darf keine Fehler machen, sonst wird der unglaubwürdiger.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising