iPhone 8 soll tatsächlich mit kabellosem Aufladen ausgestattet sein

iPhone7-JetBlk-34BR_AirPods-Laydown-OB-PRINT

Apples neues Smarthone-Flaggschiff iPhone 8 soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen und angeblich weit über der magischen Grenze von 1000 Euro kosten. Den astronomisch hohen Preis rechtfertigt das Unternehmen mit hohen Produktionskosten, die aus einer Reihe technischer Neuerungen resultieren. Eine davon ist eine Technologie, über die schon seit geraumer Zeit spekuliert wird und die sich nun zu bestätigen scheint. Alle drei Modelle von iPhone 8 sollen auf kabelloses Laden setzen.

Dies berichtet die Internetseite MacRumors unter Berufung auf den KGI-Securities-Analysten Ming-Chi Kuo. Damit wäre Apple Vorreiter einer Funktionalität, die laut Einschätzungen von Experten unseren Alltag in naher Zukunft bestimmen wird. Mit ihr müssen Hersteller aber auch die eine oder andere Herausforderungen meistern. Auf eine geht Kuo ausführlich ein: die Gefahr nämlich, dass sich das Gerät durch kabelloses Aufladen übermäßig erhitzt.

Der Erhöhung der Internen Temperatur während des Ladevorgangs soll Apple mit einem 3D Touch-Modul mit „zusätzlicher Graphit-Beschichtung“ entgegengesteuert haben. Diese Schicht sorge für eine bessere thermische Kontrolle und einen zuverlässigen Betrieb des Smartphones, so Kuo. Sie ist aber auch ein weiterer Grund für den erhöhten Kaufpreis des iPhone bzw. iPhone X. Denn das Feature soll Apple rund fünf Dollar pro Gerät kosten.

Darum soll das iPhone 8 so teuer sein

Das Modul ist jedoch nicht der einzige Grund, warum selbst das Einstiegsmodell von iPhone 8 weit über 1000 Euro kosten soll. Dafür sorgen auch einige andere Funktionen und technische Merkmale. Die größte der drei Varianten, das Modell mit dem 5,8-Zoll-Bildschrirm, soll mit einem biegsamen OLED-Bildschirm ausgestattet sein, der weitaus teurer ist als das LCD-Display. Durch die Ausdehnung des Bildschirms über die gesamte Frontseite des Geräts soll der physische Home-Button durch einen Touch-Button ersetzt worden sein. Auch die Tasten an der Seite des Handys sollen Berichten zufolge zugunsten berührungsempfindlicher Druckpunkte ersetzt worden sein. Nicht zuletzt soll Apple für das iPhone 8 statt des Aluminiumgehäuses Saphir-Glas verwendet haben.

Tags :Quellen:MacRumors
  1. Klar ne? Ich habe mich wohl verhört. In wie fern soll Apple den ein Vorreiter des Kabellosen aufladen sein wie ihr schreibt. Samsung und andere Hersteller bieten Kabelloses laden schon seit Jahren an! Aber klar wenn Apple es dann dieses Jahr mal rausbringt ist es natürlich gleich voll die Inkubationszeit und Apple rechtfertigt das dann daß das iPhone 8 so teuer wird. Und wegen dem Oled Display natürlich auch. Wieso sind denn dann Samsungs Smartphones nicht so teuer oder andere die auch auf Oled und Wireless Chargin setzten?

  2. Alles nur GEKLAUT!
    Drahtlose Energieübertragung gab es schon vor über 100 Jahren, um 1910.
    U.a. hat auch in den 60 Jahren US Arme mit drahtlosen Energieübertragung zu elektrobetriebenen Hubschrauberplattformen experimentiert. Für Nutzung als Antennenträger oder für Beobachtung.
    Seit über 10 Jahren werden ganze Busse kabellos induktiv auf den Haltestellenhalten in ca. 100 Sekunden aufgeladen. Die Energie wird in Superkondenstoten gespeichert und riecht bis zu nächsten Haltestellen.
    Und Akku-Zahnbürsten werden mindestens seit 25 Jahren (via Induktion) aufgeladen.

    Solche drahtlose Energieübertragung z.B. für Handy, besteht nur aus einen Oszillator, zwei Spulen, Gleichrichter und optional einen Spannungswandler. Bauteilewert unter 3 $. Wenn die Spulen aus flexiblen Leiterbahnen bestehen, wird es noch günstiger…
    Kein Grund den Preis so unverschämt nach oben zu treiben.

  3. brrrrrr, mal langsam mit die junge Pferde:-) Erstens ist das bis jetzt alles ein Gerücht und keine Tatsachen. Zweitens, ist es wenn zwei das Gleiche tun nicht das Selbe. Schon gar nicht, wenn dazwischen hundert Jahre liegen und eine Zahnbürste ist kein Telephon;-).
    Da ihr alle ja auch schon einen mobilen Telephoncomputer euer eigen nennt, braucht ihr auch die Kohle für ein neues iPhone nicht auszugeben. Kauft doch einfach ein paar Appleaktien. Die Gewinne daraus könnt ihr dann in blutdrucksenkende Mittel investieren. Seht ihr, Apple ist auch gut für die Gesundheit …

    1. Ob die Apple Aktie noch viel weiter steigt ist unwahrscheinlich!
      Nach der Panne mit den Akkus bei Mitbewerber, hat die Apple Aktie 36 Jahre HOCH erreicht: http://www.finanzen.net/aktien/Apple-Aktie
      Wahrscheinlich fällt die Apple Aktie wieder, spätestens nach dem Samsung ein gutes Modell rausbringt. Und Samsung wird sich diesmal besonders anstrengen!

      Und wenn die Apple Aktie fällt, dann gibt es für Apple Aktionäre Verluste = Aufregung = noch höheren Blutdruck = gesundheitliche Schäden!
      So schadet Apple der Gesundheit.
      Aktien kauft man wenn die Unten sind!
      Jetzt Apple Aktie zu kaufen ist Masochismus…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising